wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt suchen 

Deutsches Anwaltsregister

Anwalt gesucht? Anwalt gefunden!

Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Familienrecht | 19.01.2016

Anwalt für Kindesunterhalt

Anwaltsliste: Welcher Anwalt hilft bei Anspruch auf Kindesunterhalt?

Rechtsanwalt berät bei Fragen zu Unterhaltszahlungen im Familienrecht

Kinder haben Anspruch auf Unterhalt gegen ihre Eltern. Nicht selten muss man diesen Anspruch mit Hilfe eines Rechtsanwalts durchsetzen. Anspruch auf Zahlung von Kindesunterhalt in Geld wird in der Regel bei der Trennung der Eltern zum Thema. Der Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt, muss dann Kindesunterhalt an den anderen Elternteil bezahlen. Unterhaltsansprüche können auch bereits volljährige Kinder in Ausbildung oder Studium haben. Neben der Frage, unter welchen Voraussetzungen Kindesunterhalt zu zahlen ist, muss dabei immer die Höhe des Kindesunterhalts geklärt werden. Ein im Familienrecht tätiger Rechtsanwalt hilft Ihnen bei allen Fragen zum Kindesunterhalt. Wir haben Ihnen unten auf der Seite eine Liste mit Rechtsanwälten zum Thema Kindesunterhalt zusammengestellt.

Werbung

„Verwandte in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren“, heißt es in § 1601 BGB. Unterhalt sind die Leistungen, die für den Lebensunterhalt erforderlich sind. So lange die Kinder bei den Eltern wohnen, ist dies vor allem die tatsächliche Versorgung mit Nahrung, Kleidung, Wohnung etc. Leben die Eltern getrennt, muss der Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt, seine Unterhaltspflichten durch Zahlung von Geld erfüllen. Wir haben Ihnen weiter unten auf der Seite eine Liste mit Rechtsanwälten zum Thema Kindesunterhalt zusammengestellt.

Düsseldorfer Tabelle

Wenn geklärt ist, ob Kindesunterhalt gezahlt werden muss, ist die Frage der Höhe des Unterhalts wichtig. Eine Orientierung bietet die „Düsseldorfer Tabelle“ – die allerdings keineswegs gesetzlich verpflichtend ist, sondern lediglich von den Gerichten als Richtlinie bei der Bemessung des Kindesunterhalts herangezogen wird. Seit dem 1.1.2016 gilt übrigens eine neue aktuelle Düsseldorfer Tabelle. Die Düsseldorfer Tabelle 2016 ist auf refrago.de veröffentlicht.

Anspruch auf Auskunft über Einkommen

Wer zum Unterhalt verpflichtet ist, muss zunächst einmal Auskunft über sein Einkommen erteilen. Dies kann das unterhaltsberechtigte Kind bzw. der für es handelnde Elternteil einklagen. Zum Einkommen gehört nicht nur das monatliche Netto-Gehalt, sondern alle Einkünfte nach dem Einkommenssteuergesetz wie Einkünfte aus selbständiger Arbeit, aus Vermietung oder Verpachtung sowie aus Kapitalvermögen.

Höhe des Kindesunterhalts

Die Höhe des Kindesunterhalts bemisst sich nach der Höhe des Einkommens. Die Unterhaltszahlungen sollen nicht dazu führen, dass der Unterhaltsverpflichtete sich selbst nicht mehr versorgen kann und Sozialleistungen beantragen muss. Allerdings sieht § 1612 a BGB einen Mindestunterhalt vor, der bezahlt werden muss. Diesbezüglich trifft den Unterhaltsverpflichteten eine so genannte „gesteigerte Erwerbsobliegenheit“. Das bedeutet, dass er alle zumutbaren Erwerbsmöglichkeiten ausschöpfen muss, um das notwendige Einkommen zur Zahlung dieses Mindestunterhalts zu erzielen.

Werbung

Unterhalt für volljährige Kinder - Ausbildung und Studium

Die Unterhaltspflicht gegenüber den Kindern endet nicht mit deren Volljährigkeit. Die meisten jungen Menschen können mit 18 noch nicht vollständig für sich selbst sorgen, sondern absolvieren zunächst eine Ausbildung oder ein Studium. In dieser Zeit sind sie noch auf das Geld ihrer Eltern angewiesen - und haben darauf unter bestimmten Umständen auch einen Anspruch. So müssen Eltern die erste Ausbildung noch finanzieren bzw. in dieser Zeit Kindesunterhalt zahlen. Dies umfasst in der Regel Unterhalt für die durchschnittliche Dauer des Erststudiums. Der Unterhalt orientiert sich dabei wiederum an der Düsseldorfer Tabelle.

Rechtsanwalt für Familienrecht

Ein Rechtsanwalt für Familienrecht kann Ihnen bei allen Fragen zum Kindesunterhalt beratend zur Seite stehen. Der Anwalt kann klären, ob überhaupt Unterhalt gezahlt werden muss, und er kann die Unterhaltshöhe berechnen. Bei Streitigkeiten über den Unterhalt kann der Rechtsanwalt zur Abgabe der erforderlichen Auskunft zum Einkommen des Unterhaltsverpflichteten verlangen und die Unterhaltszahlungen – wenn nötig gerichtlich – durchsetzen.

Auch bei Streit über bereits zu viel bezahlten Unterhalt oder noch nicht erfüllte Unterhaltsansprüche aus der Vergangenheit kann der Rechtsanwalt die Rechtslage prüfen und Ihre Interessen außergerichtlich und vor dem Familiengericht vertreten.

Liste von Rechtsanwälten und Rechtsanwaltskanzleien zum Thema Kindesunterhalt

An diese Rechtsanwälte und Rechtsanwaltskanzleien können Sie sich wenden, wenn Sie Fragen zum Kindesunterhalt haben:

Anwälte aus Berlin
Anwälte aus Thüringen
  • Kanzlei StünkelCarl-Zeiß-Platz 16, 07743 Jena
Anwälte aus Sachsen-Anhalt
  • Rechtsanwaltskanzlei Appenrodt & Alpers GbRHegelstraße 19, 39104 Magdeburg
Anwälte aus Sachsen
  • Rechtsanwälte Marth & DenkhoffElisabethstraße 42/43, 02826 Görlitz
Anwälte aus Saarland
  • Rechtsanwälte Merten und KollegenFriedrich-Ebert-Platz 1, 66333 Völklingen-Ludweiler
Anwälte aus Schleswig-Holstein
  • Rechtsanwalt Christian DwarsAn der Untertrave 16, 23552 Lübeck
Anwälte aus Rheinland-Pfalz
  • Rechtsanwalt Damian HötgerMainzer Straße 34, 55743 Idar-Oberstein
Anwälte aus Nordrhein-Westfalen
  • Rechtsanwalt Jörg SchrewentiggesHauptstraße 60, 51465 Bergisch Gladbach
Anwälte aus Niedersachsen
  • Anwaltskanzlei HohetorwallHohetorwall 1a, 38118 Braunschweig
Anwälte aus Mecklenburg-Vorpommern
  • Stückmann Rechtsanwälte GbRRosa-Luxemburg-Straße 25/26, 18055 Rostock
Anwälte aus Hamburg
  • Schneider, Stein & PartnerGänsemarkt 50, 20354 Hamburg
Anwälte aus Hessen
  • Spies RechtsanwälteKönigsteiner Straße 139, 65929 Frankfurt
Anwälte aus Bremen
  • Rechtsanwalt Thomas StaabSchlachte 22, 28195 Bremen
Anwälte aus Bayern
  • Rechtsanwälte Schnell & Kollegen GdbREibacher Hauptstraße 21, 90451 Nürnberg
Anwälte aus Baden-Württemberg
  • Horn & D'AntuonoHeiner-Fleischmann-Str. 6, 74172 Neckarsulm
Anwälte aus Brandenburg
  • Rechtsanwalt Andreas LauNeustädtischer Markt 9, 14776 Brandenburg a. d. Havel

Die Liste der hier genannten Rechtsanwälte und Rechtsanwaltskanzleien ist als Empfehlung zu verstehen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es gibt viele weitere Rechtsanwälte und Rechtsanwaltskanzleien, an die Sie sich wenden können, wenn Sie Fragen zum Kindesunterhalt haben.

Werbung

Anwalt für Familienrecht

Neben den oben genannten Rechtsanwälten, können Sie sich bei Fragen oder Problemen mit dem Kindesunterhalt auch an Rechtsanwälte wenden, die im Familienrecht tätig sind. Hier im Deutschen Anwaltsregister (DAWR) finden Sie deutschlandweit Rechtsanwälte für Familienrecht.

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 4 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!
Rechtsanwalt Peter Hahn

Widerrufs­belehrung

Darlehens­widerruf - Hahn Rechts­anwälte erneut erfolgreich: Landgericht Stuttgart verurteilt die LBBW zur Rück­abwicklung eines Verbraucher­darlehens­vertrages

Rechtsanwalt Peter Hahn

[27.05.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDas Landgericht Stuttgart hat in einem neuen Urteil vom 20. Mai 2016 - 21 O 319/15 - die Widerrufs­belehrung in einem Immobilien-Darlehens­vertrag der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) vom 22. Juli 2007 ein weiteres Mal als fehlerhaft angesehen.

Rechtsanwalt Michael Winter

Abgasmanipulation

VW Abgas-Skandal: Landgericht München fällt käuferfreundliches Urteil - die Hintergründe

Rechtsanwalt Michael Winter

[27.05.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDas Landgericht München I hat aktuell als erstes deutsches Gericht einer Klage auf Rück­abwicklung des Kauf­vertrages im VW-Abgas­skandal stattgegeben - ich gratuliere an dieser Stelle unserer Kollegin Katharina Deckert aus München - sie ist für diesen erstinstanzlichen Erfolg verantwortlich.

Rechtsanwalt Florian Hitzler

Insolvenz

Anwalt zur Insolvenz der Lignum Sachwert Edelholz AG: Schadens­ersatz­ansprüche der Anleger

Rechtsanwalt Florian Hitzler

[27.05.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternSchwarznuss, Robinie oder Maulbeeren – solche Edelhölzer aus Bulgarien sollten den Anlegern der Lignum Sachwert Edelholz AG satte Renditen einbringen. Daraus wurde nichts. Das Unternehmen ist insolvent. Das Amtsgericht Charlottenburg hat das vorläufige Insolvenz­verfahren am 28. April 2016 eröffnet (Az.: 36I IN 1853/16).

Rechtsanwalt Robert Binder

Branchenbuchabzocke

Vorsicht! Die digitale vertriebs- und verlagsgesellschaft mbh versendet Zahlungserinnerungen in Sachen abvz.de

Rechtsanwalt Robert Binder

[26.05.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternZahlungserinnerung aufgrund angeblich beauftragten Business Eintrags für Internetverzeichnis abvz.de

VW-Abgasskandal

VW-Skandal: Landgericht Passau urteilt zugunsten eines Geschädigten gegen die ÖRAG Rechts­schutz­versicherung

Rechtsanwalt Ralph Sauer

[26.05.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDas Landgericht Passau hat die ÖRAG Rechts­schutz­versicherung im VW Skandal verurteilt, die Kosten der außergerichtlichen und gerichtlichen Rechts­verfolgung gegenüber einem Audi Vertrags­händler sowie gegenüber der Volkswagen AG zu übernehmen.

Rechtsanwältin Anna Rehfeldt

Branchen­buch­abzocke

Anwältin warnt vor neuer Branchen­buch­abzocke „gewerbe-meldung.de“

Rechtsanwältin Anna Rehfeldt

[25.05.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEs ist an sich nicht neu: Dubiose Branchen­buch­anbieter schreiben Unternehmen an um sie zu einer mehrjährigen und kosten­pflichtigen Eintragung in ein eher wenig bekanntes Register zu veranlassen. Um die Falle zu schnappen zu lassen, werden die Schreiben so gestaltet, dass sie amtlichen oder öffentlichen Formularen stark ähneln.

Anlagen­beratung

Fehler­hafte Anlage­beratung: Unicredit Bank AG zum Schadens­ersatz in Höhe von 10.500 Euro verurteilt

Rechtsanwalt Mario Bögelein

[25.05.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDas Landgericht Bamberg hat die Unicredit Bank AG wegen einer fehler­haften Anlage­beratung zum Schiffs­fonds MPC CPO Nordamerika Schiffe 2 zum Schadens­ersatz in Höhe von 10.500 Euro (nicht rechts­kräftig) verurteilt.

Rechtsanwalt Stephan Imm

Sky Preis­erhöhung

Sky-Abo wird ab 1. August teurer: Müssen Bestands­kunden Preis­erhöhung akzeptieren oder haben sie ein Sonder­kündigungs­recht?

Rechtsanwalt Stephan Imm

[24.05.2016] BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDer Pay-TV-Sender Sky wird wieder einmal teurer: Ab dem 1. August 2016 erhöhen sich die Preise für die meisten Sky-Kunden. Je nach Abo-Paket erhöhen sich die monatlichen Kosten um bis zu drei Euro. Zugleich teilt Sky seinen Kunden mit, dass sie diese Preis­erhöhung nicht zu einer außerordentlichen Kündigung berechtige, da die Preise um weniger als fünf Prozent erhöht werden.

URL dieses Artikels: http://www.dawr/d1818
 

Jetzt Fan bei Facebook werden und mit dem
Deutschen Anwaltsregister
immer auf dem Laufenden bleiben!

Ich bin schon Fan.