wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Arbeitsrecht | 30.08.2016

Personal­akte

Hat man als Arbeit­nehmer Anspruch auf Einblick in die Personal­akte?

Mitarbeiter haben gesetzlich ein Einsichts­recht in ihre Personal­akten

Mitarbeiter haben einen Anspruch darauf, ihre Personal­akte beim Arbeitgeber einzusehen.

Werbung

Einsichtnahme sollte einmal pro Jahr erfolgen

Sie können auch Kopien davon machen, sagt Hans-Georg Meier, Fachanwalt für Arbeits­recht. Er rät dazu, einmal pro Jahr Einblick zu nehmen. In der Personal­akte sind von der Bewerbung über Gehalts­erhöhungen, Zwischen­zeugnisse oder Arbeits­unfähigkeits­bescheinigungen alle Daten über einen Arbeit­nehmer gesammelt. Haben Arbeit­nehmer das Gefühl, dass in der Personal­akte etwas falsch dargestellt ist, können sie eine Erklärung abgeben, die der Arbeitgeber der Akte hinzufügen muss.

Arbeitgeber muss Einsicht in alle Daten gewähren

Personal­akte ist dabei übrigens ein inhaltlicher Begriff. Der Arbeitgeber muss Einblick in alle Daten gewähren, die den Mitarbeiter betreffen. Er kann das nicht verweigern, in dem er zum Beispiel die Daten in unterschiedlichen Akten aufbewahrt und nicht alle davon Personal­akte nennt.

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 4 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#3005

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d3005
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!