wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Strafrecht | 09.03.2017

Terror­gefahr

BGH-Tätigkeits­bericht: Terror­gefahr ruft immer häufiger BGH-Ermittlungs­richter auf den Plan

Zahl der Neueingänge beschäftigt zwei Ermittlungs­richter in Vollzeit

Die Vielzahl der Terror­ermittlungen in Deutschland belastet zunehmend auch den Bundes­gerichts­hof (BGH).

Werbung

Terrorermittlungen stark angestiegen

Das oberste deutsche Straf- und Zivil­gericht in Karlsruhe ist nicht nur für Revisionen zuständig, dort werden auch die richterlichen Entscheidungen in allen Ermittlungs­verfahren getroffen, die der General­bundesanwalt führt. Die Neueingänge in diesem Bereich sind im vergangenen Jahr weiter stark angestiegen, wie sich aus dem vorgestellten Tätigkeits­bericht des Gerichts­hofs ergibt. Mittlerweile liegt ihre Zahl bei 2418 - im Jahr 2014 waren es 1247 Neueingänge gewesen. Inzwischen seien zwei Ermittlungs­richter damit in Vollzeit beschäftigt, sagte BGH-Präsidentin Bettina Limperg.

75 Anträge auf Erlass eines Haftbefehls

Insgesamt wurde 2016 über 75 Anträge auf Erlass eines Haftbefehls entschieden. In 2272 Fällen waren Durch­suchungen, Beschlag­nahmen oder Tele­kommunikations­überwachungen zu genehmigen (2015: 1866).

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#3884

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d3884
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!