wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Staatsrecht | 04.12.2016

Neben­verdienst

Bundes­richter verdienen Zehn­tausende Euro nebenher

Richter an Bundes­gerichten verdienen laut einem Bericht der „Welt am Sonntag“ mit Neben­tätigkeiten Zehn­tausende Euro zusätzlich.

Werbung

Spitzen­reiter seien die Richter am Bundes­finanz­hof, berichtete das Blatt unter Berufung auf Angaben der Behörde. Sie hätten für das vergangene Jahr eine durchschnittliche Gesamt­vergütung aus anzeige­pflichtigen Neben­tätigkeiten von 29 772 Euro gemeldet.

Rund zwei Drittel stammten nach Angaben des Finanzhofs aus Ver­öffentlichungen wissenschaftlicher Kommentare, Aufsätze, Urteils­besprechungen und aus anderer „schrift­stellerischer Tätigkeit“. Richter am Bundes­arbeits­gericht kamen demnach nebenbei auf im Schnitt 12 558 Euro, beim Bundes­sozial­gericht auf 11 190 und am Bundes­gerichts­hof auf 10 501 Euro. Hinzu komme noch jeweils ein niedriger vier­stelliger Betrag durch genehmigungs­pflichtige Tätigk­eiten, hieß es. Vom Bundes­verfassungs­gericht hatte die Zeitung keine Angaben bekommen.

Siehe auch:

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/pt
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#3471

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d3471
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!