wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Schadensersatzrecht und Strafrecht | 05.01.2023

500 Millionen Dollar Schaden

„Romeo und Julia“-Stars fordern Ent­schädigung wegen Nacktszene in Kinofilm

Olivia Hussey und Leonard Whiting fordern Schaden­ersatz in dreistelliger Millionen­höhe

Mehr als 50 Jahre nach dem Kinostart von „Romeo und Julia“ verlangen die beiden Haupt­darsteller nun wegen einer Nacktszene von der Produktions­firma Ent­schädigung in Millionen­höhe.

Werbung

Olivia Hussey und Leonard Whiting waren bei den Dreh­arbeiten der 1968 erschienen Shakespeare-Adaption von Franco Zeffirelli erst 15 und 16 Jahre alt - also minder­jährig. Aus der eingereichten, aber am Los Angeles County Superior Court noch nicht veröffentlichten Klage geht laut „Los Angeles Times“ hervor, dass die beiden ohne ihr Wissen nackt gefilmt worden sein sollen. Man habe beiden zuvor gesagt, dass die Kamera so aufgestellt sei, dass keine Nackt­aufnahmen möglich seien. Außerdem sei beiden zunächst für Liebes­szenen hautfarbene Unter­wäsche zugesagt worden, bevor sie am Drehtag selbst zum Nacktdreh aufgefordert worden sein sollen. In dem Drama sind kurz die Brüste Husseys und der Po Whitings zu sehen.

Jahrzehntelanger Schmerz und entgangene Engagements

Wegen mutmaßlichen sexuellen Missbrauchs, sexueller Belästigung und Betrug sei angesichts des jahrzehnte­langen Schmerzes und der Film­einnahmen für die beiden ein Schaden von mehr als 500 Millionen Dollar entstanden „Romeo und Julia“ war nach seinem Erscheinen ein großer Erfolg an den Kinokassen und gewann 1969 Oscars für Kamera und Kostüm­design. Beiden Haupt­darstellern waren danach aber keine größeren Rollen mehr gelungen. In der Klage geben die beiden laut „Variety“ auch an, dass ihnen wegen der Szene spätere Engagements entgangen seien.

Hussey hatte Nacktszene 2018 noch verteidigt

Vor wenigen Jahren hatte Hussey die Szene noch verteidigt. Die heute 71 Jahre alte Schauspielerin hatte 2018 „Variety“ gesagt, dass Regisseur Zeffirelli die Szene geschmack­voll gestaltet habe. „Sie war nötig für den Film.“ Im gleichen Jahr sagte sie Fox News: „Es war keine große Sache.“

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 2.3 (max. 5)  -  3 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#10013