wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Schadensersatzrecht | 09.01.2019

Räum­pflicht auf Parkplätze

AG Augsburg: Parkplätze müssen nicht komplett geräumt werden

Kein Anspruch auf Schmerzens­geld nach Sturz auf nicht geräumtem Bereich eines Parkplatzes

(Amtsgericht Augsburg, Urteil vom 05.09.2019, Az. 74 C 1611 / 18)

Wenn es schneit, haben Eigentümer besondere Pflichten: Sie müssen dann nicht nur Gehwege frei­schaufeln, die an ihr Grundstück angrenzen, sondern sich auch um Parkplätze kümmern, die zu dem Grundstück gehören. Die Anforderungen an diese Räum­pflicht sind jedoch weniger streng. So müssen Eigentümer nicht den kompletten Parkplatz von Schnee und Eis befreien. Das geht aus einer Entscheidung des Augsburger Amts­gerichtes hervor (Amtsgericht Augsburg, Urteil vom 05.09.2019, Az. 74 C 1611 / 18).

Werbung

Klägerin verlangt Schmerzensgeld wegen Sturz auf nicht komplett geräumtem Parkplatz

In dem verhandelten Fall stürzte eine Post­zustellerin mit ihrem Fahrrad auf einem glatten Parkplatz. Dabei verletzte sie sich so schwer, dass sie für vier Wochen krank­geschrieben wurde. Die Frau verlangte vom Grund­stücks­eigentümer Schmerzens­geld und klagte.

AG: Nur eingeschränkte Räum- und Streupflicht auf Parkplätzen

Ohne Erfolg: Die Frau hätte aus Sicht des Gerichtes von ihrem beladenen Dienst­fahrrad absteigen und es an den glatten Stellen auf dem Parkplatz vorbei­schieben müssen. Laut Urteil gelten auf einem Parkplatz weniger strenge Anforderungen an die Räum­pflicht als auf Gehwegen: Die Zugangswege zu den abgestellten Fahrzeugen müssen geräumt sein, aber es muss nicht der gesamte Platz schneefrei sein. Die Schmerzens­geld­klage gegen den Grundstücks­besitzer scheiterte.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#6118

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d6118
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!