wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Verbraucherrecht und Versicherungsrecht | 29.07.2022

Versicherungs­schutz

Einbruch im Urlaub: Bei der Hausrat­versicherung zählen Details

Vor der Abreise sollten Urlauber Möbel und wertvolle Gegenstände besser in den Keller räumen oder im Haus einschließen

Am besten räumt man vor einer Reise wertvolle Gegenstände ins Haus. Denn machen Diebe während der Urlaubszeit Beute, kommt es beim Versicherungs­schutz der Hausrat­police auf Details an.

Werbung

Sind die Bewohner verreist und nicht Zuhause, haben Einbrecher es leichter, unbemerkt Gegenstände zu entwenden. Einbruchs­diebstahl ist grund­sätzlich von der Hausratversicherung abgedeckt - die Police übernimmt den Wieder­beschaffungs­wert ver­sicherter Sachen, erklärt der Bund der Versicherten e.V. (BdV).

Unterschied zwischen Einbruchsdiebstahl und einfachen Diebstahl

Doch es lohnt sich vor dem Urlaub, den Versicherungs­schutz genauer zu kontrollieren. Denn die Versicherer unter­scheiden zwischen Einbruchs­diebstahl und einfachen Diebstahl.

Zwar bieten viele Versicherer Tarife an, die auch den einfachen Diebstahl bestimmter Gegenstände mit­versichern, so der BdV. Ist dies aber nicht der Fall, besteht zum Beispiel kein Versicherungs­schutz, wenn Diebe Gegenstände von der Terrasse entwenden - denn das wäre dann je kein Einbruch­diebstahl.

Hausratversicherung sollte beide Szenarien einschließen

Wer eine Police hat oder eine neue abschließen will, sollte also auf solche Details achten.

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  3 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#9612