wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Allgemeines Persönlichkeitsrecht | 23.12.2015

Private Fotos

Intime Fotos und Videos des Ex-Partners müssen nach Beziehungsende gelöscht werden

Vorherige Zustimmung zur Erstellung der Fotos schließt späteren Widerruf des Einverständnisses nicht aus

Nach dem Ende einer Beziehung müssen intime Fotos oder Videos gelöscht werden, wenn der Ex-Partner dies verlangt. Dies entschied der Bundesgerichtshof und bestätigte damit eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Koblenz nach der Klage einer Frau aus dem Rhein-Lahn-Kreis gegen ihren früheren Liebhaber (Urteil vom 13. Oktober, Az: VI ZR 271/14).

Werbung

Der Mann ist Fotograf und hatte viele Sex-Fotos von seiner damaligen Freundin gemacht. In einigen Fällen hatte die Frau auch selbst auf den Auslöser gedrückt und dem Mann die Bilder überlassen. Die Frau wollte nun verhindern, dass ihr Ex die Fotos veröffentlicht.

Fotos in Alltags- oder Urlaubssituationen müssen nicht gelöscht werden

Jetzt muss der Mann die Fotos und Videos löschen, wie der Bundesgerichtshof entschied: Dass die Frau den Fotos damals zugestimmt habe, schließe einen „Widerruf des Einverständnisses für die Zukunft“ nicht aus. Fotos und Videos, die die Klägerin „in bekleidetem Zustand in Alltags- oder Urlaubssituationen zeigen“, darf der Ex-Partner dagegen behalten.

Quelle: dpa/DAWR/kg
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#1687

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d1687
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!