wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Schadensersatzrecht | 27.04.2018

Sturz auf Radweg

LG Magdeburg: Kein Anspruch auf Schadens­ersatz nach Sturz auf schadhaftem Radweg

Schlechter Zustand des Radweges aus großer Distanz gut erkennbar

(Landgericht Magdeburg, Urteil vom 01.02.2018, Az. 10 O 984/17)

Wer auf einem klar erkennbar schlechten Radweg stürzt, hat nicht unbedingt Anspruch auf Schmerzens­geld und Schaden­ersatz von der Gemeinde. Das zeigt ein Urteil des Land­gerichts Magdeburg (Landgericht Magdeburg, Urteil vom 01.02.2018, Az. 10 O 984/17).

Werbung

In dem zugrunde liegenden Fall ging es um einen Radler, der auf einem Fahrradweg stürzte. An der Unfall­stelle war der Belag des Weges aufgewölbt, und es zeigten sich Kuhlen und Risse.

Warnung vor Gefahren nur bei nicht oder nicht rechtzeitig erkennbaren Schäden

Die Klage auf 3.500 Euro Schmerzens­geld und 400 Euro Schaden­ersatz wies das Gericht ab. Denn Gemeinden seien nur verpflichtet, Gefahren zu beseitigen oder vor ihnen zu warnen, wenn sich diese nicht von selbst erkennen lassen. Hier hätte aber der schlechte Zustand schon aus großer Distanz erkannt werden können, was eine Zeugin und Fotos vom Unfallort bestätigten. Der Radler hätte seine Fahrweise darauf einstellen müssen.

Quelle: dpa/DAWR/ab

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#5344

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d5344
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!