wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Bitte benutzen Sie zum Drucken dieser Seite die Druckfunktion Ihres Browsers!
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Mietrecht | 22.12.2015

Optisches Erscheinungsbild

Mieter muss für Anbringung eines Katzennetzes am Balkon Genehmigung einholen

Äußeres Erscheinungsbild des Hauses darf nicht verändert werden

Mieter dürfen das äußere Erscheinungsbild ihres Hauses nicht verändern. Daher haben sie auch keinen Anspruch darauf, ein Katzennetz an ihrem Balkon anzubringen, befand das Amtsgericht Augsburg (Az.: 72C 4756/14).

Mieter bringt eigenmächtig Katzennetz am Balkon an

In dem verhandelten Fall wollte ein Mieter verhindern, dass seine Katze vom Balkon springt, und brachte dort daher ein entsprechendes Netz an. Dem Vermieter, der selbst in dem Haus lebt, gefiel das aber nicht. Er wollte, dass das Netz entfernt wird. Da der Mieter sich weigerte, landete der Fall vor Gericht.

Netz würde Gesamtbild der Hausfassade erheblich stören

Die Richter des Amtsgerichts Augsburg gaben in diesem Fall dem Vermieter Recht. Ein im Hauswohnender Vermieter habe ein besonderes Interesse an dem Aussehen seiner Außenfassade. Der Mieter hätte zumindest eine Genehmigung einholen müssen. Das Gericht entschied aufgrund der vorgelegten Fotos, dass die Holzstangen des Netzes das Gesamtbild der Hausfassadeerheblich stören.

Quelle: dpa/DAWR/kg
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#1683

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d1683
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!