wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Fluggastrecht, Reiserecht, Schadensersatzrecht und Verbraucherrecht | 09.01.2023

Ent­schädigung

Verspätung: Keine Ent­schädigung bei verbundenen Einzel­flügen

Miteinander verbundene Einzel­flüge sind kein zusammen­gesetzter Flug

(Amtsgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 20.05.2022, Az. 32 C 586/21 (90))

Manchmal steckt der Teufel im Detail. Weil miteinander verbundene Einzel­flüge nicht als zusammen­gesetzter Flug zählten, bekamen zwei Flug­passagiere keine Ausgleichs­zahlungen.

Werbung

Auch wenn sie von derselben Airline angeboten werden und zeitlich aufeinander abgestimmt sind: Buchen Reisende zwei Einzel­flüge, haben sie keine Entschädigungs­ansprüche, wenn sie wegen eines verspäteten ersten Fluges den zweiten verpassen. Das zeigt ein Urteil des Amts­gerichts Frankfurt am Main. (Az.: 32 C 586/21 (90))

Anschlussflug ist wegen Verspätung desersten Fluges verpasst

Es ging um Flüge von Lanzarote via London nach Frankfurt. Der erste Flug landete rund zwei Stunden verspätet in der britischen Hauptstadt. Dann mussten die beiden Passagiere ihr Gepäck noch einmal neu aufgeben. Letztlich verpassten sie den Flieger nach Frankfurt. Sie mussten umbuchen und kamen viel später an als geplant.

Die Passagiere verlangten von der Airline eine Ausgleichs­zahlung wegen der verspäteten Beförderung und wollten die Mehrkosten für die Umbuchung erstattet bekommen. Dafür beriefen sie sich auf die EU-Flug­gastrechte-Verordnung.

Einzelflüge mit eigenen Buchungsnummern

Vor Gericht hatten sie keinen Erfolg. Zwar erweckte die Buchung über das Portal den Anschein, dass es sich um Teil­strecken einer zusammen­hängenden Verbindung handle, heißt es im Urteil. Doch die Passagiere bekamen separate Buchungs­nummern und Einzel­preise für die zwei Strecken zugeschickt - schon daraus hätten sie schließen können, dass die Flüge von der Airline als unabhängige Verbindungen behandelt wurden, und eben nicht als Zubringer- und Anschluss­flug.

Entscheidend ist dem Gericht zufolge eine Formulierung in den Geschäfts­bedingungen (AGB) der Airline: Dort habe sie festgelegt, dass sie eine „Punkt-zu-Punkt“-Fluglinie sei und grund­sätzlich keine Anschluss­flüge anbiete - sofern die in der Buchung nicht ausdrücklich als solche ausgewiesen seien. Letzteres sei hier nicht ersichtlich, begründete das Gericht.

Werbung

Kein Anspruch auf Entschädigung

Deshalb betrachtete das Gericht die einzelnen Verbindungen separat. Mit der Folge, dass keine Ausgleichs­ansprüche bestanden: Zwar landete der erste Flug rund zwei Stunden später als geplant. Ansprüche auf Entschädigungs­zahlungen haben Passagiere laut der Verordnung aber erst ab drei Stunden Verzug. Das Gericht wies die Klage ab.

Fazit: Wer bei einem Buchungs­vorgang zwei zeitlich abgestimmte Einzel­flüge buche, müsse aufpassen, erklärt das DAV-Rechts­portal „anwalt­auskunft.de“. Man buche zwei separate Einzel­verbindungen im Sinne der Fluggast­rechte-Verordnung: Es gebe dann keinen Ausgleich für einen verpassten „Anschluss­flug“.

Quelle: dpa/DAWR/ab

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#10025