wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Steuerrecht | 09.09.2015

Steuerentlastung

Alleinerziehende mit Kindern: Steuerentlastung 2015 nur auf Antrag

Teilweise ist ein Antrag auf Lohnsteuerermäßigung 2015 notwendig

Für Alleinerziehende gilt ab 2015 ein höherer steuerlicher Entlastungsbetrag. Allerdings hat der Gesetzgeber dies erst Mitte des Jahres beschlossen. Der höhere Entlastungsbetrag für das erste Kind wird bei Alleinerziehenden mit der Steuerklasse II somit ab Dezember 2015 automatisch berücksichtigt.

Werbung

„Alleinerziehende mit mehreren Kindern müssen in dieser Angelegenheit selbst aktiv werden“, betont Constanze Grüning vom Bund der Steuerzahler. „Sie sollten bei ihrem zuständigen Finanzamt einen Antrag stellen, wenn der Entlastungsbetrag bei ihnen in voller Höhe beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt werden soll.“

Hintergrund

Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wurde mit dem Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags ab dem Jahr 2015 um 600 Euro auf 1908 Euro erhöht. Geltend gemacht werden kann er spätestens, wenn der Alleinerziehende eine Steuererklärung abgibt. Alleinerziehende Eltern mit der Steuerklasse II kommen aber bereits ab Dezember automatisch in den Genuss der Erhöhung. Bei ihnen wird dann schon im laufenden Kalenderjahr weniger Lohnsteuer vom Arbeitslohn abgezogen.

Bei mehreren Kindern: Antrag auf Lohnsteuerermäßigung 2015 stellen

Für das zweite und jedes weitere Kind erhöht sich der Entlastungsbetrag zusätzlich um 240 Euro jährlich. Beim Lohnsteuerabzug wird das aber nur berücksichtigt, wenn beim Finanzamt ein „Antrag auf Lohnsteuerermäßigung 2015“ gestellt wird. Das Formular steht im Internet (www.formulare-bfinv.de) zur Verfügung. Da das Formular allerdings keine Möglichkeit bereithält, um den erhöhten Entlastungsbetrag einzutragen, weist der Steuerzahlerbund darauf hin, dass eine Anlage mit einer entsprechenden Erläuterung beigefügt werden muss. Alleinstehende Mütter oder Väter müssen in jedem Fall die Steuer-Identifikationsnummer ihrer Kinder angegeben, wenn sie den Entlastungsbetrag beantragen.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/pt
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  4 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#1048

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d1048
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!