wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Bitte benutzen Sie zum Drucken dieser Seite die Druckfunktion Ihres Browsers!
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Mietrecht | 12.10.2018

Fenster­reinigung

BGH: Vermieter muss Fenster­flächen einer Loftwohnung nicht reinigen

Fenster­reinigungs­maßnahmen gehören nicht zu Instand­haltungs- oder Instandsetzungs­pflichten des Vermieters

(Bundesgerichtshof, Beschluss vom 21.08.2018, Az. VIII ZR 188/16)

Lassen sich Fenster nicht öffnen, wird die Reinigung ihrer Außen­flächen schwierig. Mieter können ihren Vermieter in solchen Fällen aber nicht in die Pflicht nehmen. Das geht aus einem Beschluss des Bundes­gerichts­hofs hervor (Az.:VIII ZR 188/16). Die Wohnung hat der Vermieter während der Mietzeit zwar mangelfrei zu erhalten, jedoch nicht im gereinigten Zustand.

Mieter fordert vierteljährliche Reinigung der Fenster

In dem zugrunde liegenden Fall ging es um eine Loftwohnung, bei der sich die Fenster teilweise nicht öffnen ließen. Der Mieter forderte den Vermieter auf, diese viertel­jährlich von außen zu reinigen. Seine Begründung: Wegen der Witterung verschmutzten sie rasch. Das beeinträchtige den Blick nach draußen, wodurch der Wohnwert gemindert werde.

LG gibt Mieter teilweise Recht

Das Landgericht Mainz gab dem Mieter teilweise Recht und verpflichtete den Vermieter, die nicht zu öffnenden Fenster­teile zweimal pro Jahr säubern zu lassen.

BGH verneint Anspruch auf Fensterreinigung durch Vermieter

Doch der Bundesgerichtshof stellte klar: Auch wenn die Reinigung starrer Fenster­segmente schwierig für den Mieter sei, kann er das nicht auf den Vermieter abwälzen. Der Mieter könne schließlich auch Profis damit beauftragen. Bloße Reinigungs­maßnahmen seien kein Teil der Instand­haltungs- oder Instandsetzungs­pflicht des Vermieters, so der Bundesgerichtshof in seiner Begründung.

Quelle: dpa/DAWR/ab

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#5871

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d5871
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!