wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Arbeitsrecht | 05.08.2021

Ausbildung

Berufs­abschluss: Ausbildung ist auch in Teilzeit möglich

Wo Interessierte Informationen finden

Ein qualifizierter Berufs­abschluss lässt sich auch in Teilzeit erreichen. Dafür kann die Teilzeit­ausbildung ein gutes Modell sein.

Werbung

Duale Berufs­ausbildungen finden in der Regel in Vollzeit statt. Wer das nicht mit seinen Lebens­umständen vereinbaren kann, kann aber die Möglichkeit prüfen, einen Berufs­abschluss in Teilzeit zu erwerben.

Broschüre des Bundesbildungsministeriums informiert über Möglichkeiten

Das Portal „Planet-Beruf“ der Bundes­agentur für Arbeit verweist hierzu auf eine aktualisierte Broschüre des Bundes­bildungs­ministeriums, das über die Möglichkeiten der Teilzeit­berufs­ausbildung informiert.

Ausbildungsbetrieb muss zustimmen

Grund­sätzlich steht eine Teilzeit­ausbildung allen offen, die sich dafür interessieren, sofern auch der Ausbildungs­betrieb zustimmt. Diese erweiterte Regelung gilt seit 2020. Das Modell kann sich unter anderem für Personen eignen, die Kinder haben, Angehörige pflegen oder im Leistungs­sport eingespannt sind.

Es gibt verschiedene Modelle

In der Broschüre erfahren Interessierte zum Beispiel, welche verschiedenen Modelle der Teilzeit­ausbildung möglich sind. So unter­scheidet man das Komplet­tmodell, bei dem die Ausbildung von Anfang in Teilzeit absolviert wird, und das Zeitraum­modell, bei dem die Ausbildung nur in Teilen mit reduzierter Arbeitszeit absolviert wird.

Darüber hinaus kann man sich mithilfe der Broschüre zu weiteren wichtigen Themen wie der Vertrags­gestaltung, zur Vergütung und zur Berechnung der Ausbildungs­dauer in Teilzeit informieren.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#8577

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d8577
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!