wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Immobilienrecht und Mietrecht | 29.09.2020

Herbstlaub

Blätter überall: Herbstlaub vor der Haustür nicht liegen lassen

Für Laub vor dem Haus ist in der Regel der Haus­eigentümer zuständig

Blätter fallen von den Bäumen und landen auf dem Gehweg - das kann zu einer rutschigen Angelegenheit werden. Bei einem Sturz vor der Haustür haftet der Haus­besitzer. Wie kann der am besten vorsorgen?

Werbung

Die Blätter an den Bäumen verfärben sich und fallen nach und nach herab. Bleibt Herbstlaub dann liegen, kann das schnell zu einer gefährlichen Angelegenheit werden. Eigentümer von Immobilien müssen sich daher darum kümmern, dass vor ihrer Haustür kein Fußgänger auf dem Laub ausrutscht.

Haftung der Eigentümer für Sturz

Weil Eigentümer für Sturz­verletzungen haftbar gemacht werden können, rät die Verbraucher­zentrale Bremen allen Haus­besitzern daher zu einer Privat­haftpflicht­versicherung - im Fall der Fälle kommt sie für Schadens­ersatz­ansprüche auf. Wichtig ist dies aber auch für Mieter, wenn ihnen der Mietvertrag eine Pflicht zum Laub­beseitigen auferlegt.

Herbstlaub muss beseitigt werden

Gehwege müssen wochentags von 7.00 bis 20.00 Uhr sowie an Wochenenden von 9.00 bis 20.00 Uhr risikolos passierbar sein. Das bedeutet, dort Herbstlaub ebenso wie Schnee und Eis zu beseitigen. Das Laub darf allerdings vom Gehweg nicht einfach auf die Straße gekehrt werden - denn auch dort kann es ja die Verkehrs­sicherheit gefährden. Die Verbraucher­zentrale rät, die Blätter in die Bio-Tonne oder auf den Kompost zu werfen oder als Grünabfall auf einer Deponie zu entsorgen.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#7708

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d7708
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!