wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Mietrecht | 27.06.2018

Urlaub

Endlich Urlaub: Was Mieter vor dem Urlaub regeln sollten

Mit diesen Tipps wehren Sie Einbrecher ab, senken Verbrauchs­kosten und vermeiden Ärger mit dem Vermieter

Vor der Abreise in die Ferien sollten Mieter für Notfälle die Urlaubs­adresse oder die Handynummer beim Vermieter oder der Verwaltung hinterlegen. Wer das nicht will, kann auch Bekannte oder Nachbarn informieren.

Werbung

Für Notfälle vorsorgen

Sinnvoll ist es auch, einen Zweit­schlüssel bei einem Dritten zu deponieren. Das muss nicht der Vermieter sein. Vermieter oder Haus­verwaltung müssen lediglich informiert werden, wer für Notfälle, zum Beispiel bei einem Wasser­rohr­bruch, einen Schlüssel für die Wohnung hat.

Abwesenheit verschleiern

Nachbarn oder Bekannte sollten nicht nur die Blumen gießen oder den Briefkasten leeren. Sie können auch in un­regelmäßigen Abständen die Jalousien auf- und zuziehen oder das Licht ein- und ausschalten als Schutz­maßnahme vor Einbrechern. Wichtig: Der Mieter muss sicher­stellen, dass auch während der Ferien Zahlungs­termine für Miete und Nebenkosten, Strom, Telefon, Gas oder Versicherungen eingehalten werden.

Stecker ziehen und Strom sparen

Um Wasser­schäden vorzubeugen, empfiehlt es sich, die Anschlüsse abzudrehen. Wer Stecker von Fernseher, Radio und sonstigen Elektro­geräten aus der Steckdose zieht, verhindert nicht nur mögliche Über­spannungs­schäden bei Gewittern, sondern spart eventuell auch noch Strom.

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 4 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#5529

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d5529
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!