wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Baurecht und Verbraucherrecht | 21.10.2021

Baustelle

Experte nötig: Bauherren sind für die Sicherheit verantwortlich

SiGeKo-Pflichten für Bauherren

Auf Baustellen arbeiten viele Gewerke zusammen. Damit dabei nichts schief geht, müssen Sicherheits­maßnahmen beachtet werden. Verantwortlich dafür sind: die Bauherren.

Werbung

Bauherren sind für ihre Baustelle verantwortlich. Sie müssen laut Gesetz auch für die Sicherheit sorgen. Darauf weist der Verband Privater Bauherren (VPB) hin. Zu den Pflichten gehört es beispiels­weise, einen sogenannten Sicherheits- und Gesundheits­schutz-Koordinator (SiGeKo) zu bestellen.

SiGeKo-Pflicht nicht nur für Großbaustellen

Diese Pflicht kann schon kleine Baustellen treffen. Sobald dort mehrere Beschäftigte verschiedener Unternehmen gleich­zeitig arbeiten oder eine bestimmte Absturz­höhe möglich ist, muss der Bauherr unter Umständen einen solchen Experten beauftragen.

SiGeKos brauchen spezielle Qualifikationen

Sie müssen Architekt, Ingenieurin, staatlich geprüfter Techniker oder Meister sein. Voraussetzung sind mindestens zwei Jahre berufliche Erfahrung. Außerdem müssen sie eine Zusatz­qualifikation im Bereich der Arbeits­sicherheit und im Tätigkeits­profil eines SiGeKos nachweisen.

Anforderungen an den Koordinator steigen mit der Bauaufgabe

Errichtet eine Baugruppe etwa ein mehr­geschossiges Haus, muss der SiGeKo in der Regel Architekt oder Ingenieur sein. Private Bauherren sollten sich bei der Wahl ihrer Planer und Baufirmen erkundigen, ob die Mitarbeiter entsprechende Zusatz­qualifikationen haben.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3.5 (max. 5)  -  2 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#8777

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d8777
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!