wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Immobilienrecht und Mietrecht | 05.10.2015

Wohnungsübergabe

Mieter müssen nicht persönlich zur Wohnungsübergabe erscheinen

Zusendung des Schlüssels reicht aus

Im Prinzip muss der Mieter dem Vermieter nur die Schlüssel zukommen lassen, zum Beispiel per Post oder durch Einwurf in dessen Briefkasten.

Werbung

Mieter trägt Verantwortung dafür, dass die Schlüssel auch beim Vermieter ankommen

Es liegt aber in der Verantwortung des Mieters, dass die Schlüssel auch beim Vermieter ankommen. Gehen diese auf dem Postweg verloren, ist die Wohnung nicht zurückgegeben, und der Mieter muss gegebenenfalls eine Nutzungsentschädigung zahlen.

Schlüsselübergabe an Nachbarn reicht nicht aus

Auch eine Schlüsselübergabe an den Nachbarn reicht für eine Wohnungsübergabe nicht aus. Es sei denn, der Nachbar ist für die Entgegennahme des Schlüssels vom Vermieter bevollmächtigt.

Eine persönliche Wohnungsübergabe ist jedoch ratsam

Grundsätzlich ist ohnehin eine persönliche Wohnungsübergabe mit dem Vermieter oder dessen Bevollmächtigten zu empfehlen. Hierbei kann ein Übergabeprotokoll erstellt werden, in dem der Zustand der Wohnung festgehalten wird. Dann wissen beide Seiten, welche Arbeiten an der Wohnung noch ausstehen. So lassen sich Streitigkeiten über die Rückzahlung der Kaution vermeiden.

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3 (max. 5)  -  3 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#1204

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d1204
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!