wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Arbeitsrecht | 16.10.2018

Arbeits­platz

Mitnahme von Kindern in den Betrieb: Darf ich meinem Kind meinen Arbeits­platz zeigen?

Eltern haben keinen gesetzlichen Anspruch auf einen Arbeits­platz-Rundgang mit dem Nachwuchs

Mal schauen, wie die Mama oder der Papa arbeitet. Kinder interessieren sich für alles, auch für den Job der Eltern. Ist doch kein Problem, sie mal mitzunehmen. Oder?

Werbung

Arbeitsplatzbesichtigung nicht ohne Zustimmung

Doch, das kann ein Problem sein. Auf jeden Fall sollten Beschäftigte zunächst ihren Vor­gesetzten um Erlaubnis fragen und nicht einfach mit ihrem Nachwuchs aufschlagen, empfiehlt Jürgen Markowski, Fachanwalt für Arbeits­recht und Mitglied der Arbeits­gemeinschaft Arbeits­recht im Deutschen Anwalt­verein.

Kein gesetzlicher Anspruch auf Arbeitsplatz-Rundgang

Einen gesetzlichen Anspruch auf einen Arbeits­platz-Rundgang mit dem Kind haben Angestellte nicht. Dafür hat der Chef rechtliche Handhabe, das zu verbieten - er bestimmt über Ordnung und Verhalten im Betrieb. Dürfen unternehmensfremde Personen das Firmen­gelände oder das Büro nicht betreten, gilt das auch für Kinder von Mitarbeitern.

Arbeitsplatz-Rundgang auch während der Arbeitszeit möglich

Jedoch stellt Rechtsanwalt Markowski auch klar: Gibt der Chef sein Okay, steht dem Zeigen des Arbeits­platzes nichts im Weg. „Im Ein­vernehmen mit dem Chef geht das auch während der Arbeitszeit.“

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#5878

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d5878
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!