wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Mietrecht | 22.02.2021

Obhuts­pflichten des Mieters

Mitwirkungs­pflicht der Mieter: Balkon­abflüsse müssen frei­gehalten werden

Für die Säuberung des Balkon­abflusses ist der Mieter zuständig

Mieter müssen auf die Mietsache aufpassen. Dazu gehört auch, dass sie Abflüsse frei halten. So sollte sich zum Beispiel auf dem Balkon nicht das Wasser stauen, wenn es regnet.

Werbung

Grund­sätzlich trifft den Vermieter die Instand­haltungs- und Instandsetzungs­pflicht der Mietsache. Mieter haben jedoch auch eine Mitwirkungs­pflicht. Sie müssen Vermieter über bestehende Mängel informieren. Das Abflussrohr des Balkons müssen sie sogar sauber halten, damit keine weiteren Schäden entstehen.

Balkonabfluss nicht verstopfen

Mieter müssen darauf achten, dass Laub oder andere Verschmutzungen den Balkon­abfluss nicht verstopfen. Balkon­kübel oder Boden­beläge dürfen den Abfluss nicht behindern. Kann auf dem Balkon stehendes Wasser nicht abfließen, muss der Vermieter schnell­stmöglich informiert werden, damit er den Mangel beseitigen kann.

Mieter haben Obhutspflicht in Bezug auf die Mietsache

Nach ständiger Rechtsprechung sind Mieter in Bezug auf die Mietsache obhuts­pflichtig. Sie müssen also vorbeugen, dass Schäden - etwa durch nicht abfließendes Wasser - von der Wohnung fern­gehalten werden , entschied das Landgericht Berlin, Urteil vom 16.06.1986, Az. 61 S 379/85.

Mieter muss für Kontroll­möglich­keiten auch während einer längeren Abwesenheit sorgen

Diese Pflicht besteht auch in längeren Abwesenheits­zeiten, so das Landgericht Berlin, Urteil vom 19.01.1981, Az. 61 S 344/80, so dass Notfalls Nachbarn oder Bekannte beauftragt werden sollten, einen Blick auf den Balkon zu werfen. Entstehen durch die Missachtung dieser Pflicht Schäden am Gebäude oder Dritter, so haftet der Mieter.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3.3 (max. 5)  -  3 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#8042

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d8042
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!