wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Haftungsrecht und Verbraucherrecht | 08.12.2022

Paket­lieferung

Pakete für Nachbarn: Wer haftet, wenn Sendungen Schaden nehmen?

Diese rechtlichen Besonderheiten sollten Sie kennen

Dass Pakete von Nachbarn angenommen werden, ist längst keine Seltenheit. Und doch ist das nicht ohne Risiko.

Werbung

Erwarten Sie ein Paket, sind selbst aber nicht zu Hause? Haben Sie freundliche Nachbarn oder können Sie dem Paketdienst einen sicheren Abstellort nennen, ist das oft kein Problem. So erreicht Sie das Paket früher oder später eben auf Umwegen. Nur was, wenn die Ware beschädigt ist oder gar fortkommt - wer haftet dann?

Erlaubnis für einen alternativen Abstellort ist entscheidend

„Es haftet derjenige, bei dem das Paket beschädigt worden oder verloren gegangen ist“, sagt Harald Rotter, Rechtsanwalt und Mitglied des Geschäfts­führenden Ausschusses der Arbeits­gemeinschaft Allgemein­anwalt des Deutschen Anwalt­vereins. Nimmt also ein Nachbar oder eine Nachbarin Ihr Paket an, haftet er oder sie auch für Schäden oder Entwendung.

Stellt der Paketbote die Sendung etwa in Ihrem Garten­häuschen ab, hat er seine vertraglichen Pflichten erfüllt. „Dann ist die Gefahr auf Sie übergegangen“, sagt Rechtsanwalt Rotter. Geht in so einem Fall etwas verschütt oder nimmt Schaden, können Sie niemand anderen dafür zur Rechen­schaft ziehen.

Beides gilt aber nur für den Fall, dass Sie dem jeweiligen Paketdienst die Erlaubnis zur anderweitigen Abgabe erteilt haben. „Haben Sie diese Erlaubnis nicht erteilt, dann ist nicht ordnungs­gemäß zugestellt worden“, sagt Harald Rotter. Betroffene haben dann Anspruch auf Neulieferung der bestellten Ware oder auf eine Rück­erstattung des Geldes.

Widerrufsfrist läuft erst nach Annahme durch den Besteller

Übrigens: Nimmt eine Nachbarin oder ein Nachbar Ihr Paket an, verabschiedet sich aber umgehend in einen drei­wöchigen Urlaub, so ist Ihre 14-tägige Wider­rufs­frist bei Rückkehr nicht erloschen. „Denn die Wider­rufs­frist beginnt erst zu laufen, wenn die Ware beim Besteller ankommt“, sagt Simone Bueb von der Verbraucher­zentrale Bayern. Wann die Ware beim Ersatz­empfänger ankommt, ist also unerheblich. „Das ist ständige Rechtsprechung“, so Bueb.

Wer dennoch Probleme hat, seinen Widerruf zu einem späteren Zeitpunkt beim Händler durch­zusetzen, der sollte den jeweiligen Nachbarn, der die Sendung in Empfang genommen hat, als Zeugen benennen, rät Verbraucher­schützerin Bueb.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  2 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#9961