wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Erbbaurecht, Grundstücksrecht und Immobilienrecht | 24.11.2022

Erbpacht

Wann bietet sich ein Grundstück in Erbpacht an?

Vertrag vor Unterschrift eingehend prüfen

Das eigene Haus auf fremdem Grund - das ist das Prinzip des Erbbau­rechts. Weil so ein Vertrag meist auf relativ lange Zeit geschlossen wird, sollten Bauherren diesen vorab genau prüfen.

Werbung

Wer einen Vertrag für ein Erbpacht-Grundstück unterschreiben möchte, sollte diesen vorab eingehend prüfen. Dazu rät der Verband Privater Bauherren (VPB). Es hängt entscheidend von den Vertrags­details ab, ob sich die Erbpacht für private Bauherren lohnt.

Nur Pächter des Grundstücks - nicht Eigentümer

Beim Erbbaurecht bekommt der Bauherr ein Grundstück geliehen. Er ist dann zwar Eigentümer an seinem Haus, muss das Grundstück aber zurück­geben, wenn der Vertrag abgelaufen ist.

Lange Nutzungszeit der Grundstücke

Nach Angaben des VPB werden solche Grund­stücke in den letzten Jahren wieder stärker angeboten, vor allem von Städten, Gemeinden oder kirchlichen Institutionen. Die Verträge werden meist über lange Zeit geschlossen, nicht selten etwa für 99 Jahre. Vieles darin lässt sich weitgehend individuell regeln. Das kann etwa Faktoren wie den Erbbauzins, die Rück­übertragung oder eine Ent­schädigung betreffen.

Für Hausbauer mit wenig Eigenkapital kann es sich lohnen

Interessant kann das Erbbaurecht laut VPB für Menschen sein, die zwar den Bau eines Hauses finanzieren können, den Kauf eines Grundstücks hingegen nicht. Auch auf einem Erbpacht-Grundstück gilt: Bauherren müssen hier ebenso auf die sorgfältige Planung und laufende Bau- und Qualitäts­kontrolle achten wie Bauherren auf eigenem Grundstück.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 2.7 (max. 5)  -  6 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#9924