wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Arbeitsrecht | 05.06.2023

Unfall­versicherung

Wer zahlt, wenn meine Haushalts­hilfe stürzt?

Diese Konsequenzen drohen dem Auftrag­geber

Beim Fenster­putzen oder dem Schneiden mit scharfen Messern ist die Unfall­gefahr groß. Und trotzdem sind viele Haushalts­hilfen schwarz beschäftigt.

Werbung

Die gute Nachricht vorweg: Auch schwarz beschäftigte Haushalts­hilfen sind unfall­versichert.

Schwarzarbeit vermeiden

Im Zweifel kann es aber teuer werden. „Die Unfall­versicherung kann sich von dem Arbeitgeber die Aufwendungen, die durch den Versicherungs­fall entstehen, erstatten lassen“, erklärt Fach­anwältin für Arbeits­recht Nathalie Oberthür aus Köln. Die Kosten entstehen in der Regel für Behandlung und Reha. Die Unfall­versicherung kann außerdem die rückständigen Beiträge nach­verlangen. Unter Umständen für bis zu 30 Jahre.

Haushaltshilfe auf Minijob-Basis

Haushalts­hilfen auf Minijob-Basis sind immer unfall­versichert. „Ist die Haushalts­hilfe allerdings nicht abhängig beschäftigt, sondern selbst­ständig, genießt sie keinen Versicherungs­schutz“, so Oberthür. In dem Fall kann die Haushalts­hilfe nur dann vom Auftrag­geber Schaden­ersatz und Schmerzens­geld fordern, wenn dieser den Unfall verursacht hat.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#10363