wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Arbeitsrecht | 10.01.2023

Urlaub bei Teilzeit

Wie berechnet sich mein Urlaubs­anspruch in Teilzeit?

Länge des Urlaubs von Teilzeit­beschäftigten darf grund­sätzlich nicht kürzer sein als bei Vollzeit­beschäftigten

Wer in Teilzeit und nicht an allen Tagen der Woche arbeitet, kommt mit den Urlaubs­tagen schon mal durcheinander. Eine einfache Formel hilft, den Überblick zu behalten.

Werbung

Auch wer in Teilzeit arbeitet, hat Anspruch auf bezahlten Erholung­surlaub. Aber für wie viele Tage im Jahr haben Beschäftigte frei, wenn sie zum Beispiel nur an drei Tagen in der Woche arbeiten?

Urlaubsanspruch ist gesetzlich geregelt

Die Länge des Urlaubs von Teilzeit­beschäftigten darf grund­sätzlich nicht kürzer sein als bei Vollzeit­beschäftigten des Betriebs, erklärt die Arbeits­kammer des Saarlands. Auch Teilzeit­beschäftigten stehen gemäß Bundes­urlaubs­gesetz also mindestens vier Wochen Jahres­urlaub zu. Regelt der Arbeits- oder Tarif­vertrag mehr Urlaub als das Gesetz, fällt der Anspruch entsprechend höher aus.

Urlaubsanspruch berechnen

Um den genauen Anspruch als Teilzeit­kraft zu ermitteln, führt die Arbeits­kammer eine Formel an: Urlaubstage pro Jahr dividiert durch betriebs­übliche Wochen­arbeits­tage mal tatsächliche Arbeitstage pro Woche.

Als Beispiel: Haben Vollzeit­kräfte im Betrieb 30 Urlaubstage bei einer Fünf-Tage-Woche, entspricht das 18 zu vergütenden Urlaubs­tagen bei einer Drei-Tage-Woche.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#10028