wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Ordnungswidrigkeitenrecht und Verkehrsrecht | 03.11.2020

Kontakt­beschränkungen

Wieder neue Corona-Regeln: Wen darf ich jetzt im Auto mitnehmen?

Kontakt­beschränkungen müssen auch im Auto beachtet werden

In Deutschland gelten zur Eindämmung der Corona-Pandemie neue Kontakt­beschränkungen. Doch wen darf ich eigentlich noch in meinem Auto mitnehmen? Und sind Masken dabei erlaubt?

Werbung

Wieder neue Corona-Regeln. Doch wer darf alles im Auto mitfahren? Die Zahl der Begegnungen soweit wie möglich zu reduzieren - das steht im Fokus der neuesten Kontakt­beschränkungen von Bund und Ländern.

Kontaktbeschränkungen gelten auch für die Mitnahme im Privat-Auto

So dürfen sich laut ADAC nur Angehörige des eigenen Hausstandes mit denen eines weiteren in der Öffentlichkeit treffen - insgesamt nicht mehr als zehn Personen. Drei Freunde aus drei unterschiedlichen Hauss­tänden dürften demnach nicht mehr gemeinsam in einem Auto fahren, nennt der Autoclub ein Beispiel.

Einzelfallentscheidung: Fünf Personen in einem Privat-Pkw ist kein Verstoß gegen die Corona-VO

Doch das Auto ist doch privat, oder? Das bestätigt zumindest ein Urteil des Amts­gerichts Stuttgart (Az.: 4 OWi 177 Js 68534/29), wonach ein Auto nicht dem öffentlichen Raum zuordnen ist. Der ADAC weist aber darauf hin, dass eine solche Einzel­fall­entscheidung in anderen Bundes­ländern anders ausfallen kann. Zudem gelten etwa in Bayern die Beschränkungen auch für den privaten Raum und betreffen damit auch die Autofahrer.

Auch Autofahrer dürfen Maske tragen

Auch die erlaubten Personen­gruppen sollten im Auto möglichst auf den Mindest­abstand achten. Fahrten mit haushalts­fremden Menschen sollten auf das Nötigste reduziert werden. Eine Maske ist dabei dann ebenso ratsam, so der ADAC. Grund­sätzlich darf man die auch am Steuer tragen. Um kein Bußgeld zu riskieren, sollten die Gesichts­züge im Wesentlichen aber erkennbar bleiben. Das dürfte laut ADAC bei den handels­üblichen Masken der Fall sein.

Werbung

Quelle: dpa/DAWR/ab
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3.7 (max. 5)  -  3 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#7774

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d7774
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!