wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Strafrecht | 24.05.2017

Anwalt Sexualstrafrecht

Anwaltsliste Sexualstrafrecht: Welcher Anwalt hilft bei einem Strafverfahren wegen einer Sexualstraftat?

Rechtsanwalt für Strafrecht übernimmt Strafverteidigung bei Sexualdelikten

Sexualstrafverfahren sind besonders heikel. Zum einen ist der Strafrahmen in der Regel sehr hoch, und zum anderen kann ein Strafverfahren wegen einer Sexualstraftat verheerende Auswirkungen auf das Privat- und Berufsleben haben. Deshalb ist in solchen Verfahren eine frühzeitige Strafverteidigung durch einen Rechtsanwalt für Strafrecht dringend zu empfehlen.

Werbung

Das Sexualstrafrecht kennt eine große Bandbreite an Delikten, die allesamt streng geahndet werden. Besonders gravierende Vorwürfe sind sexueller Missbrauch, sexuelle Nötigung und Vergewaltigung sowie Vorwürfe aus dem Bereich der Kinderpornographie. Weitere Delikte des Sexualstrafrechts sind sexuell konnotierte Beleidigungen, Exhibitionismus, Erregung öffentlichen Ärgernisses und Stalking.

Bei Sexualdelikten erstrecken sich Ermittlungen auf Intimsphäre der Beteiligten

Allen diesen Delikten ist gemeinsam, dass sie die Intimsphäre von Opfer und Beschuldigtem betreffen. Ermitteln Polizei oder Staatsanwaltschaft wegen eines solchen Sexualdelikts, droht dem Beschuldigten nicht nur eine hohe juristische Strafe, sondern wird ihm auch eine moralische Schuld vorgeworfen, die seine gesamte Persönlichkeit und sein Ansehen in Frage stellt.

Ermittlungen basieren oft allein auf Zeugenaussagen

Hinzu kommt, dass bei vielen Sexualstraftaten – insbesondere der Vergewaltigung – die Ermittlungen allein auf die Aussagen von Opfer und Beschuldigtem gestützt werden können, da andere Beweise nicht vorhanden sind. In vielen Fällen steht deshalb der Beschuldigte unter starkem Druck von Seiten der Ermittlungsbehörden, eine Aussage zu machen.

Niemals eine Aussage ohne Absprache mit Strafverteidiger

Davon ist jedoch gerade bei Sexualstraftaten dringend abzuraten. Beschuldigte einer Straftat haben immer das grundgesetzlich garantierte Recht, zu schweigen. Machen sie davon Gebrauch, so darf ihnen dies nicht zum Nachteil ausgelegt werden. Selbstverständlich kann eine Aussage des Beschuldigten Sinn ergeben – etwa, um seine Sicht des Sachverhalts darzulegen, aus der sich seine Unschuld ergibt. Oder um ein strafmilderndes Geständnis abzulegen. Jedoch sollte niemals eine Aussage ohne Absprache mit einem erfahrenen Strafverteidiger erfolgen, der zuvor Einblick in die Ermittlungsakte nehmen und darauf basierend gemeinsam mit dem Beschuldigten eine angemessene Verteidigungsstrategie entwickeln konnte.

Werbung

Das Recht zu schweigen

Denn einmal getätigte Aussagen lassen sich nicht mehr korrigieren und können vor Gericht zum Nachteil des Beschuldigten verwendet werden. Jede Äußerung kann in der Akte landen und lässt sich dann nicht mehr einfach „zurücknehmen“ oder „richtigstellen“, da im Zweifel der Vernehmungsbeamte im Gerichtsverfahren als Zeuge für die Aussage auftreten kann. Da auf Seiten von Polizei und Staatsanwaltschaft erfahrene Strafverfolger stehen, besteht immer die Gefahr, dass der Beschuldigte sich zu unüberlegten Aussagen hinreißen lässt, die gegen ihn verwendet werden. Ein Strafverteidiger an Ihrer Seite kann dies verhindern.

Einblick in die Ermittlungsakte nehmen

Erst, wenn der Strafverteidiger Einblick in die Ermittlungsakte nehmen konnte, erhält der Beschuldigte Kenntnis davon, was ihm überhaupt genau vorgeworfen wird. Und erst dann kann eine Aussage in Betracht kommen, die sich auf nichts anderes als den konkreten Sachverhalt und die vorliegenden, in der Akte aufgeführten Beweismittel bezieht.

Auswirkungen des Strafverfahrens auf Privat- und Berufsleben

Da es in Sexualstrafverfahren in vielen Fällen ganz entscheidend auf Zeugenaussagen von Personen ankommt, die aus dem privaten oder beruflichen Bekanntenkreis stammen, kann ein Ermittlungsverfahren in diesem Bereich ganz erhebliche Konsequenzen für Privat- und Berufsleben haben. Aufgrund des schweren Schuldvorwurfs, der mit der Eröffnung eines Ermittlungsverfahrens einhergeht, kann das Bekanntwerden eines solchen Verfahrens am Arbeitsplatz das berufliche Aus bedeuten.

Werbung

Rechtsanwalt für Strafrecht

Ermitteln Polizei oder Staatsanwaltschaft wegen eines Sexualdelikts gegen Sie, können Sie umgehend einen Rechtsanwalt für Strafrecht mit Ihrer Verteidigung beauftragen. Der Rechtsanwalt kann Einsicht in die Ermittlungsakte nehmen und basierend darauf eine optimale Verteidigungsstrategie für Sie entwickeln. Je nach Sachverhalt kann eine Einstellung im Ermittlungsverfahren (also ohne Gerichtsverfahren) oder ein Freispruch nach Anklageerhebung das Verteidigungsziel sein.

Kommt ein Freispruch nicht in Betracht, so kann sich ein Rechtsanwalt für Strafrecht für die Berücksichtigung strafmildernder Umstände einsetzen oder auf einen so genannten „Deal“ im Sexualstrafrecht hinarbeiten – also darauf, dass eine Absprache mit Staatsanwaltschaft und Gericht geschlossen wird, durch die ein umfangreiches Gerichtsverfahren und die dadurch verursachten hohen Prozesskosten vermieden werden können. Ein Deal kann zudem den Vorteil haben, dass das Verfahren so unauffällig wie möglich beendet wird – ohne, dass Arbeitgeber oder Öffentlichkeit davon Kenntnis erhalten.

Liste von Rechtsanwälten und Rechtsanwaltskanzleien bei Sexualstraftaten

An diese Rechts­anwälte und Rechts­anwalts­kanzleien können Sie sich bei Sexualstraftaten wenden:

Anwälte aus Berlin
Anwälte aus Baden-Württemberg
Anwälte aus Thüringen
Anwälte aus Sachsen-Anhalt
Anwälte aus Sachsen
Anwälte aus Schleswig-Holstein
Anwälte aus Rheinland-Pfalz
Anwälte aus Nordrhein-Westfalen
Anwälte aus Niedersachsen
Anwälte aus Mecklenburg-Vorpommern
Anwälte aus Hessen
Anwälte aus Bayern
Anwälte aus Brandenburg
Anwälte aus Bremen

Die Liste der hier genannten Rechts­anwälte und Rechts­anwalts­kanzleien ist als Empfehlung zu verstehen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es gibt viele weitere Rechts­anwälte und Rechts­anwalts­kanzleien, an die Sie sich bei Sexualstraftaten wenden können.

Weitere Rechtsanwälte im Deutschen Anwaltsregister (DAWR)

Neben den Rechts­anwälten, die in der obigen Liste aufgeführt sind, können Sie sich auch an Rechtsanwälte für Strafrecht wenden.

Mehr Infos zum Sexualstrafrecht

Quelle: DAWR/we
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3 (max. 5)  -  2 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#2016

Rechtsanwalt Dr. Ronny Jänig

Marken­rechts­verletzung

Amazon´s Sieg gegen Vorwürfe der Marken­verletzungen

RechtsanwaltDr. Ronny Jänig

[23.02.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDarf Amazon in seiner Suchleiste einfach die Produkte von Unternehmen mit dem gesuchten Markennamen gegen ihren Willen auftauchen lassen? Diese Frage hatten nun die Richter am Bundes­gerichthof (BGH) zu entscheiden. Unternehmen hatten sich dagegen gewehrt, dass ihre Markennamen von der Amazon-Suche auf verschiedene Weise genutzt wurden – und mussten sich letztlich im Streit um ihre Marken­rechte geschlagen geben.

Rechtsanwalt Frank Vormbaum

Pflege­dienste

Be­schleunigung von Kranken­kassen­zahlungen an Pflege­dienste durch pauschalen Schadens­ersatz

RechtsanwaltFrank Vormbaum

[22.02.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternPflege­dienste leiden häufig darunter, dass Kranken­kassen eingereichte Rechnungen nur sehr langsam bearbeiten. Dieses kann für Pflege­dienste, egal welcher Größe, zu existenz­bedrohenden Liquiditäts­problemen führen.

Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann

Darlehens­widerruf

Darlehens­widerruf wegen fehlerhafter Widerrufs­belehrung („Widerrufs­joker“) - Verbraucher­eigenschaft des Darlehens­nehmers erforderlich

RechtsanwaltDr. Martin Heinzelmann

[21.02.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDarlehens­nehmer in Gestalt einer GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts), welche auch Jahre nach Abschluss des Darlehens­vertrages, gestützt auf eine fehlerhafte Widerrufs­belehrung, den hoch verzinsten Darlehens­vertrag widerrufen wollen, stehen häufig vor dem Dilemma, dass ihnen von der Bank eine Unternehmer­eigenschaft unterstellt wird und der Widerruf deshalb zurück gewiesen wird.

Rechtsanwalt Gerd Klier

Reha-Begleitperson

Zum Anspruch auf Kosten­übernahme für eine Begleit­person während einer stationären Reha-Maßnahme

RechtsanwaltGerd Klier

[20.02.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDie Kosten­übernahme für eine Begleit­person während einer stationären Reha-Maßnahme setzt zwingend voraus, dass die Begleit­person tatsächlich in die stationäre Einrichtung mit aufgenommen wird, in welcher die Reha-Maßnahme durch­geführt wird. So ist dies in nach § 11 Abs. 3 SGB V geregelt.

Rechtsanwalt Dr. Ronny Jänig

Datenschutz

Schlechte Karten für Hobby-Stalker: Facebook muss auf Chronik bei Google hinweisen

RechtsanwaltDr. Ronny Jänig

[19.02.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternWer früher etwas über eine andere Person heimlich in Erfahrung bringen wollte, der musste manches Mal einen Privat­detektiv einschalten. Dank sozialer Medien geschieht dies heute deutlich einfacher. Wer den Namen kennt, findet Profil­informationen von Facebook über die Person in den Ergebnis­listen von Such­maschinen wie Google. Das Landgericht Berlin hat im Bereich des Internet­rechts Facebook nun verboten, diese Bereit­stellung des Links von Anfang an zu aktivieren.

Falschparken

Parken auf dem Gehweg: Fahrzeug darf unverzüglich abgeschleppt werden

RechtsanwaltMark Eplinius

[16.02.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEin in einer Innenstadt auf dem Gehweg geparktes Fahrzeug kann unverzüglich abgeschleppt werden. In einem solchen Fall hatte jetzt das Verwaltungs­gericht Neustadt zu entscheiden.

Rechtsanwalt Peter Hahn

Negativ­zinsen

Streitfall Negativ­zinsen: Landgericht Tübingen untersagt Negativ­zinsen bei unterschiedlichen Einlagen­geschäften

RechtsanwaltPeter Hahn

[15.02.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDas Landgericht Tübingen hat in einem Fall, in welchem die Volksbank Reutlingen für Termin­einlagen und Tagesgelder negative Zinsen erhoben hatte, den verwendeten Preis­aushang als unwirksam angesehen (Urteil vom 26.01.2018 - 4 O 187/17 -).

Rechtsanwalt Thomas Brunow

Verletzung der Anzeige­pflicht

Anzeige­pflicht nach Unfall: Kein Leistungsanspruch gegen Versicherung wegen vorsätzlicher Verletzung der Anzeige­pflicht

RechtsanwaltThomas Brunow

[14.02.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDas OLG Hamm hatte sich in der Entscheidung vom 21. Juni 2017 (20 U 42/17) mit der Frage befasst, ob der Anspruch gegen die Kasko bei zu später Meldung nach dem Unfall erlischt.

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d2016
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!