wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche

Kapitalanlagenrecht | 27.07.2016

Brexit

Die Auswirkungen der Brexit-Ent­scheidung auf geschlossene Fonds

Für Anleger von geschlossenen britischen Immobilien- und Lebens­versicherungs­fonds besteht Grund zur Sorge

Fachbeitrag von Rechtsanwältin Andrea Häcker-Hollmann

Am 23.06.2016 hat eine knappe Mehrheit der Briten für den Brexit, das heißt für den Austritt aus der Europäischen Union, gestimmt. Aufgrund der nun beginnenden Austritts­verhandlungen zwischen britischer Regierung und der EU rechnen Experten damit, dass die britische Wirtschaft unter einer fortgesetzten großen Unsicherheit leiden wird. Inzwischen haben bereits die größten britischen offenen Immobilien­fonds die Rücknahme von Anteilen ausgesetzt. Auch für Anleger von geschlossenen britischen Immobilien- und Lebens­versicherungs­fonds besteht aktuell Grund zur Sorge.

Werbung

Brexit: Negative Auswirkungen auf Großbritanniens Wirtschaft

Experten sind sich einig, dass durch einen Austritt aus der EU die Wirtschaft in Groß­britannien einen deutlichen Dämpfer erhalten wird. Investitions­entscheidungen werden storniert, der Immobilien­markt kommt ins Trudeln und zieht Fonds und Banken mit nach unten. Branchen­beobachter fürchten den Wegzug vieler Unternehmer aus den Groß­städten Großbritanniens, vor allem aus London. Um Nachmieter zu finden, müssten Eigentümer der Büro­immobilien die bisher sehr hohen Preise senken, was den Wert der Fonds­immobilien senken dürfte. Immobilien in London könnten als Brexit-Folge im Laufe der kommenden 3 Jahre einen 20%-igen Wertverlust erleiden.

Sinkendes Pfund zieht geschlossene britische Lebensversicherungs- und Immobilienfonds in die Tiefe

Die Sorge vor einem Brexit belastet aktuell bereits das britische Pfund. Nach der Brexit-Ent­scheidung kostete ein Pfund erstmals seit 1985 weniger als 1,30 US-Dollar, was einen Einbruch um 15 Prozent bedeutet. Allein dadurch, dass das britische Pfund gefallen ist, hat die Einlage an einem geschlossenen britischen Immobilien- oder Lebens­versicherungs­fonds deutlich weniger Wert. Wer Erträge in Groß­britannien in Pfund erzielt, aber in Euro ausgeschüttet erhält, dürfte in den kommenden Jahren deutlich weniger erhalten als erwartet.

Die Anleger müssen mit einem Kapital­verlust rechnen und deutlich geringere Ausschüttungen in Kauf nehmen.

Werbung

Welche geschlossenen Fonds sind vom Brexit betroffen?

Deshalb wenden sich derzeit viele betroffene Anleger an uns, die Beteiligungen an folgenden geschlossenen britischen Immobilien- und Lebens­versicherungs­fonds

  • IVG EuroSelect Balanced Portfolio UK
  • MPC Britische Leben
  • Lloyd Britische Leben
  • Bayernfonds England
  • MTV British Life,
  • HSC Optivita UK
  • König & Cie. Britische Leben

erworben haben.

Was betroffene Anleger jetzt tun können?

Sollten Anleger beim Erwerb von geschlossenen britischen Immobilien- oder Lebens­versicherungs­fonds von einer Bank oder einem Vertrieb nicht umfassend über die Risiken des Fonds aufgeklärt worden sein, bestehen gute Chancen auf Schaden­ersatz.

In zahlreichen Gericht­surteilen wurde zudem fest­gestellt, dass die beratende Bank beim Verkauf von geschlossenen Fonds die Provision offen legen muss.

Nach Brexit: Lassen Sie Ihre Ansprüche jetzt anwaltlich prüfen!

Betroffenen Anlegern wird deshalb empfohlen, ihre in Betracht kommenden Ansprüche von einem auf Bank- und Kapital­markt­recht spezialisierten Rechtsanwalt prüfen zu lassen. Gerne können Sie über unser Kontakt­formular mit uns in Verbindung treten und sich über die im konkreten Fall bestehenden Handlungs­optionen umfassend informieren lassen.

Werbung

Ein Fachbeitrag von [Anbieter­kenn­zeichnung]

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 4 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#2826

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d2826
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!