wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche

Vertragsrecht | 26.04.2017

Branchenbuchabzocke

gelbesbranchenbuch.com: GBB Ltd. mit „Gelbes Branchenbuch“ wieder auf Kundenfang

Fachbeitrag von Rechtsanwalt Robert Binder

Die GBB Ltd. ist mit „Gelbes Branchenbuch“, das auf der Webseite gelbesbranchenbuch.com erscheint, auf Kundenfang. Wer als Gewerbetreibender nicht aufpasst, läuft hier in eine Vertragsfalle, die insgesamt mindestens 2.340,- Euro netto kostet.

Die GBB Ltd. versucht unter dem Slogan „Gelbes Branchenbuch“ unter Gewerbetreibenden auf Kundenfang zu gehen. Die betroffenen Gewerbetreibenden erhalten ein Formular, welches unserer Ansicht nach aufgrund seiner Gestaltung ganz bewusst eine Nähe zu den Gelben Seiten suggerieren soll. Wer das Formular unterschreibt und an die GBB Ltd. zurückschickt, hat nach deren Meinung einen Vertrag über einen „Premium Business Eintrag“ im „Gelben Branchenbuch“ abgeschlossen und erhält eine Rechnung in Höhe von 780 Euro.

Werbung

www.gelbesbranchenbuch.com

Die GBB Ltd. betreibt das Internetverzeichnis www.gelbesbranchenbuch.com. Der Branchenbuch­anbieter versucht wie so viele mit seinen Korrekturfaxen ahnungslose Gewerbetreibende als Kunden für ihr „Gelbes Branchenbuch“ zu gewinnen.

Das Schreiben, das man an die GBB Ltd. zurücksenden soll, ist überschrieben mit „Europas umfangreichstes Onlinebranchenbuch für Deutschland, Österreich und die Schweiz“. Ob das stimmt, können wir an dieser Stelle nicht prüfen. Aber wir wagen mal die These, dass das Gelbe Branchenbuch unter www.gelbesbranchenbuch.com bei Internetnutzern noch weitgehend unbekannt ist. Oder kannten Sie zuvor www.gelbesbranchenbuch.com?

Als Firmensitz gibt die GBB Ltd. folgende Adresse an:

GBB Ltd.

Trust Company Complex

Ajeltake Rd.

Ajeltake Island

Majuro

Marshall Islands

MH 96960

Einen Geschäftsführer benennt das Unternehmen nicht.

Kostenpflichtiger „Premium Business Eintrag“ droht

Wer das Korrekturfax der GBB Ltd. unterschrieben zurücksendet, hat nach Ansicht des Branchenbuch­anbieters einen kostenpflichtigen „Premium Business Eintrag“ für monatlich 65 Euro in Auftrag gegeben. Das macht jährlich 780 Euro. Bei einer Vertragslaufzeit von drei Jahren kommt so ein Betrag von insgesamt 2.340 Euro netto heraus. Ein stolzer Betrag. Übrigens: Der Vertrag verlängert nach Ablauf der Mindestlaufzeit jährlich um ein weiteres Jahr, wenn man nicht rechtzeitig kündigt.

Werbung

Keine Angabe von AGB und Firmenadresse auf der Internetseite des „Gelben Branchenbuchs“

Interessanterweise findet sich auf der Seite des „Gelben Branchenbuchs“ kein Hinweis zur GBB Ltd. Dort heißt es nur, dass das „Gelbe Branchenbuch“ ein Produkt einer internationalen Investorengruppe ist. Zudem wird eine Zusammenarbeit mit Partnerverlagen erwähnt, wobei unklar bleibt, worin die Zusammenarbeit besteht. Noch seltsamer ist es, dass trotz des Firmensitzes der GBB Ltd. auf den Marshallinseln bulgarisches Recht zur Anwendung kommen soll und Bulgarien als Gerichtstand genannt wird. Unserer Einschätzung nach kann dies ein Hinweis auf den Urprung der Hintermänner sein.

Screenshot vom 26.04.2017 vom Impressum der Seite gelbesbranchenbuch.comScreenshot vom 26.04.2017. Im Impressum der Webseite gelbesbranchenbuch.com gibt es keinerlei Angabe zu Firma, Adresse, Telefon, Geschäftsführer etc. - Ist das seriös?

Wirksamkeit des Vertrags mit „Gelben Branchenbuch“ zweifelhaft

Die Unwirksamkeit des angeblichen Vertrags liegt unserer Auffassung nach auf der Hand. Das Formular der GBB Ltd. ist nämlich so gestaltet, dass die Kostenpflicht für den Eintrag im „Gelben Branchenbuch“ verschleiert bzw. versteckt wird. Die ganze Gestaltung soll darauf abzielen den jedem Gewerbetreibenden innewohnenden Korrekturreflex auszunutzen. Hinzu kommt, dass die GBB Ltd. unserer Einschätzung nach gezielt den Eindruck erwecken will, dass es sich beim Werbefax um ein Schreiben der bekannten Gelben Seiten der Deutschen Telekom handelt. So ist das Schreiben mit „Gelbes Branchenbuch“ und dem Werbeslogan „Europas umfangreichstes Onlinebranchenbuch für Deutschland, Österreich und die Schweiz“ überschrieben. Die Ähnlichkeit zu den Gelben Seiten wird zudem durch den Schrifttyp sowie der Farbgebung bewirkt.

Anwaltliche Hilfe

Wer eine Zahlungs­aufforderung der GBB Ltd. in Sachen Gelbes Branchenbuch (www.gelbesbranchenbuch.com) erhält, sollte nicht vorschnell zahlen, sondern sich am besten zuerst an einen Anwalt wenden.

Lesen Sie hier unseren Haupt­beitrag zur GBB Ltd..

Gern vertreten wir Ihre Rechte zum Pauschalpreis, wenn Sie sich gegen einen dubiosen Branchen­buch­anbieter wehren möchten.

Gern beantworten wir Ihre Fragen unter Tel.: (030) 31 00 44 00

Werbung

Ein Fachbeitrag von [Anbieter­kenn­zeichnung]

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 4 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
Nehmen Sie direkt Kontakt zu Rechtsanwalt Robert Binder auf ...
Bild von Rechtsanwalt Robert Binder
       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!
Teuer eingetragen in ein Branchenbuch, das keiner kennt? Wir helfen Ihnen!Anzeige

#3931

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d3931
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!