wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Verkehrsrecht und Versicherungsrecht | 01.10.2013

Wildunfall

Unfall wegen Wildwechsel: Wann die Versicherung bei einem Wildunfall zahlt

Riskante Ausweichmanöver vermeiden

Im Herbst ist wieder Zeit für Brunft und Revierkämpfe. „Die Autofahrer sollten in den frühen Morgenstunden oder den späten Abendstunden verstärkt auf Wildwechsel achten. Denn ein Zusammenstoß geht nicht immer gut aus für Autofahrer und Tier“, so Ralf Mertes, Leiter des Kraftfahrtbereiches der SV SparkassenVersicherung (SV).

Werbung

240.000 Wildunfälle werden jedes Jahr gemeldet, 30 Menschen kommen dabei ums Leben. Nach Schätzungen der Polizei liegt die tatsächliche Zahl der Wild- Kollisionen mit rund 300.000 deutlich höher. Einen Grund für die geringere Anzahl der gemeldeten Unfälle könnte die Unsicherheit vieler Autofahrer, wie sie sich im Falle eines Wildunfalls und anschließend bei der Abwicklung mit der Versicherung korrekt zu verhalten haben, sein. Im Zweifelsfall, so wird vermutet, meldeten sie die Unfälle weder der Polizei noch ihrem Versicherer.

Was die Versicherung zahlt ?

Schäden am eigenen Fahrzeug sind bei einem Wildunfall in der Regel durch die Kfz-Teilkaskoversicherung gedeckt, vorausgesetzt, es handelt sich um so genanntes Haarwild. Nach dem Bundesjagdgesetz zählen beispielsweise Hirsche, Wildschweine, Feldhasen aber auch Dachse dazu. Nicht dazu gehören unter anderem Hunde, Schafe und Rinder. Es gibt aber einige Versicherungen, bei denen diese Tiere eingeschlossen sind: Bei der SV gilt die Teilkaskoversicherung für den Zusammenstoß des fahrenden Autos mit Tieren aller Art.

Keine riskanten Ausweichmanöver

Weitere Voraussetzung für einen Wildunfall: Es muss zu einem Zusammenstoß zwischen fahrendem Auto und Wild gekommen sein. Wer ausweicht und dadurch von der Fahrbahn abkommt oder gegen einen Baum prallt, riskiert nicht nur sein Leben, sondern auch seinen Versicherungsschutz. Ausweichmanöver sind nicht automatisch durch die Teilkasko gedeckt. Sie springt nur dann ein, wenn die Reaktion angemessen war. Vollkaskoversicherte sind hier auf der sicheren Seite. Hier sind selbstverschuldete Schäden auch durch Ausweichmanöver am eigenen Fahrzeug mitversichert. Generell, so Mertes, sollte der Fahrer beim Abwägen zwischen Ausweichen, Bremsen und Zusammenstoß berücksichtigen, dass seine Entscheidung schwer wiegende Konsequenzen für den entgegen- und nachfolgenden Verkehr sowie für die Insassen im eigenen Fahrzeug haben kann.

So entschied das Landgericht Trier, dass ein Ausweichmanöver für einen Fuchs grob fahrlässig sei (Landgericht Trier, Urteil vom 03.02.2010, Az. 4 O 241/09). Dagegen urteilte, dass Oberlandesgericht Nürnberg, dass eine Vollbremsung bei einer Geschwindigkeit von 70 km/h für einen Fuchs, der die Straße überquert nicht grob fahrlässig sei (Oberlandesgericht Nürnberg, Urteil vom 29.07.1999, Az. 8 U 1477/99). Siehe weitere Rechtsprechung zum Thema Wildunfall bei kostenlose-urteile.de.

Werbung

Fünf Tipps nach einem Wildunfall

Was Sie nach einem Wildunfall machen sollten:

  • Sichern Sie die Unfallstelle ab: Schalten Sie das Warnblinklicht ein und stellen Sie ein Warndreieck auf.
  • Benachrichtigen Sie die Polizei.
  • Lassen Sie sich am Unfallort eine Wildbescheinigung vom zuständigen Förster oder Jagdpächter ausstellen.
  • Machen Sie Fotos vom Unfall. Damit können Sie die Schadenregulierung unter Umständen beschleunigen.
  • Rufen Sie Ihren Versicherer an, bevor Sie Reparaturen an Ihrem Auto beauftragen.

ra-online/ SparkassenVersicherung (pm/pt)

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#399

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d399
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!