wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Strafrecht | 29.01.2015

Gewichtsproblem

9 Monate Haftstrafe für Vater, der Kinder zum Abnehmen zwang

Vater, der Töchter mit weniger Körpergewicht wollte, brachte stattdessen deren psychisches Gleichgewicht durcheinander

Ein Vater wollte nur das Beste für seine Kinder und verlangte von ihnen, dass Sie abnehmen sollten. Nun muss er dafür 9 Monate ins Gefängnis.

Werbung

In Italien ist ein Familienvater zu einer Haftstrafe von neun Monaten verurteilt worden. Er soll seine beiden Töchter gezwungen haben, abzunehmen. Seiner Ansicht nach waren seine Sprösslinge zu dick und das Körpergewicht zu hoch.

Damit die Kinder schnell die vom Vater gewünschte Traumfigur erreichten, soll er sie zum Skifahren und zu einer gesunderen Ernährung gezwungen haben. Als die vom Vater getrennt lebende Mutter hiervon erfuhr, zeigte sie den Vater an.

Vater soll das psychische Gleichgewicht der beiden Jugendlichen gestört haben

Die Staatsanwaltschaft klagte den Vater an. Sie warf ihm vor, das psychische Gleichgewicht der beiden Jugendlichen gestört zu haben und plädierte auf zehn Monate Haft. Im Grundsatz folgte das zuständige Turiner Gericht der Auffassung der Staatsanwalt. Es hielt allerdings neun Monate Haft für ausreichend.

Vater hat sich um Kinder gesorgt

Der Vater versuchte sich vor Gericht zu verteidigen. Er habe nur das Beste der Kinder gewollt und sich um deren Gesundheit gesorgt. „Als Kinder waren sehr sportlich“, zitiert die Nachrichtenagentur Ansa den Vater. Aber dann hätten sie ihre Interessen geändert.

Der Vater will gegen das Urteil Berufung einlegen.

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#461

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d461
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!