wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Waffenrecht | 11.07.2016

Anwaltliste Waffenrecht

Anwalt für Waffenrecht, Waffenschein und Waffenbesitzkarte: Welcher Anwalt hilft bei Problemen im Waffenrecht?

Rechtsanwalt berät Waffenbesitzer bei rechtlichen Problemen mit Erwerb und Besitz ihrer Waffe

Erwerb, Besitz und Nutzung von Waffen sind in Deutschland streng reglementiert. Welche Waffen unter welchen Voraussetzungen erworben werden dürfen und was für den Erwerb von Waffenbesitzkarte und Waffenschein erforderlich ist, kann ein Rechtsanwalt für Waffenrecht für Sie klären. Dieser kann ferner bei Entzug Ihrer waffenrechtlichen Erlaubnis durch die zuständige Ordnungsbehörde helfen und Sie bei Ermittlungen wegen des Vorwurfs einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit vertreten.

Werbung

Wer in Deutschland Waffen oder Munition besitzen und in welcher Form er damit umgehen darf, regelt das Waffenrecht. Dieses ist häufigen gesetzlichen Änderungen ausgesetzt und zeichnet sich durch ein hohes Maß an Komplexität aus, so dass es mitunter außerordentlich kompliziert sein kann, die Rechtslage eines Sachverhalts zutreffend zu beurteilen.

Welche Gegenstände als Waffen eingestuft werden, so dass ihr Besitz erlaubnispflichtig ist, ist deshalb für den Laien nicht immer zweifelsfrei zu beurteilen. So ist es in der Vergangenheit im Zuge von Verschärfungen des Waffenrechts nicht selten vorgekommen, dass sich Personen strafrechtlichen Ermittlungen ausgesetzt sahen, nachdem ein zuvor erlaubnisfreier Gegenstand aufgrund der gesetzlichen Änderung als Waffe eingestuft wurde, für deren Besitz eine behördliche Erlaubnis erforderlich ist, ohne dass sie dies mitbekommen hatten. Dabei ging es in vielen Fällen um vergessene Butterflymesser, Fallmesser und ähnliche Waffen, die zuvor ein unbeachtetes und legales Dasein im Haus gefristet hatten.

Waffenschein und Waffenbesitzkarte

Eine waffenrechtliche Erlaubnis wie Waffenschein und Waffenbesitzkarte ist mit einer Vielzahl von Reglementierungen und Auflagen verbunden. Dies beginnt mit dem Erwerb der Erlaubnis. § 5 Waffengesetz (WaffG) stellt hohe Zuverlässigkeitsanforderungen an den Waffenbesitzer - ein Merkmal, das in vielen Fällen erst einmal der (fehleranfälligen) Auslegung durch die zuständige Behörde bedarf.

So hat die Erlaubnisbehörde beispielsweise darüber zu befinden, ob bei der betreffenden Person „Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie Waffen oder Munition missbräuchlich oder leichtfertig verwenden“ oder damit „nicht vorsichtig oder sachgemäß umgehen oder diese Gegenstände nicht sorgfältig verwahren“ wird oder sie anderen Personen überlassen wird, „die zur Ausübung der tatsächlichen Gewalt über diese Gegenstände nicht berechtigt sind“.

Aufbewahrung und Transport von Waffen

Streng reglementiert sind auch die Aufbewahrung von Waffen, der Waffentransport und das Mitnehmen von Waffen in andere Staaten. Ob die Aufbewahrungsvorschriften erlaubnispflichtiger Schusswaffen erfüllt werden, kann von den Behörden kontrolliert werden. Der diesbezügliche § 36 WaffG führt regelmäßig zu rechtlichen Kontroversen über die Befugnis der zuständigen Erlaubnisbehörde zur unangemeldeten Kontrolle der Waffenaufbewahrung in der Wohnung des Waffenbesitzers. Dabei kommt es unter Umständen zu Überschreitungen der gesetzlichen Befugnisse durch die Behörden anlässlich unangemeldeter Kontrollen.

Werbung

Die Erbwaffe

Probleme bereiten häufig auch zu Nachlässen gehörende Waffen – sogenannte „Erbwaffen“. Denn die Erlaubnis zum Waffenbesitz ist an die Person des Berechtigten gebunden. Stirbt der Waffenbesitzer, müssen die Personen, die Zugang zu den Waffen erhalten, diese unverzüglich der zuständigen Behörde melden und sich um eine eigene waffenrechtliche Erlaubnis bemühen, sofern sie die Waffe behalten wollen. Dies betrifft nicht nur die Erben, sondern alle Personen mit einer entsprechenden Zugangsmöglichkeit zu der hinterlassenen Waffe. Verstöße gegen die rechtzeitige Anzeigepflicht werden mit Bußgeld geahndet.

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Waffenrecht

Viele Verstöße gegen das Waffengesetz werden als Ordnungswidrigkeit oder Straftat verfolgt und bestraft. Dabei handelt es sich durch die Bank um ernstzunehmende Strafandrohungen. Wer sich in einem Bußgeldverfahren oder strafrechtlichen Ermittlungsverfahren befindet, sollte sich deshalb möglichst umgehend von einem Rechtsanwalt beraten und verteidigen lassen, um dem Verfahren sachkundig begegnen zu können.

Rechtsanwalt für Waffenrecht

Ihr Rechtsanwalt berät Sie zu allen Fragen des Waffenrecht und klärt die behördlichen Verfahren zur Erlaubnis und zum Entzug der Erlaubnis zum Waffenbesitz, zu Waffenschein und Waffenbesitzkarte. Ihr Anwalt für Waffenrecht kann Sie dabei gegenüber den Behörden und im Prozess vor dem Verwaltungsgericht vertreten oder Ihre Strafverteidigung übernehmen.

Anwälte aus Sachsen-Anhalt
Anwälte aus Sachsen
Anwälte aus Saarland
Anwälte aus Rheinland-Pfalz
Anwälte aus Nordrhein-Westfalen
Anwälte aus Niedersachsen
Anwälte aus Mecklenburg-Vorpommern
Anwälte aus Hamburg
Anwälte aus Hessen
Anwälte aus Bremen
Anwälte aus Bayern
Anwälte aus Baden-Württemberg
Anwälte aus Brandenburg
Anwälte aus Berlin

Werbung

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#2717

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d2717
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!