wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche

Internetrecht und Vertragsrecht | 27.03.2015

Branchenbuchabzocke

GES Registrat erwirkt Urteil beim Amtsgericht Wedding: Hunter Forderungsmanagement GmbH legt das Urteil Inkassoschreiben bei

Einschüchterungsversuch der Hunter Forderungsmanagement GmbH

Fachbeitrag von Rechtsanwalt Robert Binder

Die Hunter Forderungsmanagement GmbH ist für die GES Registrat GmbH tätig. Nun beruft sich die Hunter Forderungsmanagement GmbH in ihren Inkassoschreiben auf ein Urteil des Amtsgerichts Wedding, in welchem die GES Registrat GmbH ihre Forderung durchsetzen konnte. Was hat es damit auf sich?

Die Hunter Forderungsmanagement GmbH treibt im Auftrag der GES Registrat GmbH offene Forderungen wegen eines angeblich beauftragten Eintrags in einem Gewerberegistrat oder Freiberufregistrat ein. Um zusätzlich Druck auf die zahlungsunwilligen Kunden auszuüben, fügt das Inkassounternehmen nunmehr ihren Schreiben ein Urteil des Amtsgerichts Wedding an. Dies dient einzig der Einschüchterung der Kunden.

Werbung

Urteil des Amtsgerichts Wedding für Zahlungsanspruch der GES Registrat GmbH unerheblich

Es ist zu beachten, dass es sich beim Urteil des Amtsgerichts Wedding um ein Versäumnisurteil handelt. Dieses ist zwar zu Gunsten der GES Registrat GmbH ergangen. Jedoch beinhaltet ein Versäumnisurteil keine rechtlichen Ausführungen zum Bestehen des Anspruchs. Ein solches Urteil ergeht ohne Prüfung dahingehend, ob dem Kläger der Anspruch wirklich zusteht. Ein Versäumnisurteil beruht allein darauf, dass eine Partei zum Verhandlungstermin nicht erschienen und somit säumig ist.

In immer mehr Fällen, in denen wir Mandanten gegen die GES Registrat GmbH vertreten, storniert die GES Registrat GmbH übrigens ihre Rechnungen in Sachen Gewerberegistrat. Die „Kunden“ müssen dann also nicht mehr zahlen (siehe GES Registrat GmbH schreibt Stornorechnung für Gewerberegistrat).

Anwaltliche Hilfe

Wer ein Schreiben der Hunter Forderungsmanagement GmbH wegen eines angeblich beauftragten „Standardeintrags“ auf registrat.de erhalten hat, sollte nicht vorschnell zahlen, sondern sich am besten zuerst an einen Anwalt wenden.

Lesen Sie hier unseren Hauptbeitrag zur GES Registrat GmbH und zur Hunter Forderungsmanagement GmbH.

Gern vertreten wir Ihre Rechte zum Pauschalpreis, wenn Sie sich gegen einen dubiosen Branchenbuch­anbieter wehren möchten.

Gern beantworten wir Ihre Fragen unter Tel.: (030) 31 00 44 00

Werbung

Ein Fachbeitrag von [Anbieter­kenn­zeichnung]

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 4 (max. 5)  -  3 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
Nehmen Sie direkt Kontakt zu Rechtsanwalt Robert Binder auf ...
Bild von Rechtsanwalt Robert Binder
       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!
Teuer eingetragen in ein Branchenbuch, das keiner kennt? Wir helfen Ihnen!Anzeige

#643

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d643
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!