wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Steuerrecht und Strafrecht | 14.07.2014

Immer mehr Steuersünder zeigen sich an: Selbstanzeigen verdoppelt

Der Boom bei den Steuerselbstanzeigen hält an. Nach einem Bericht des SPIEGEL zeigten sich im ersten Halbjahr 2014 mehr als doppelt so viele Steuersünder selbst an wie in den ersten sechs Monaten des Vorjahres.

Werbung

Bis Ende Juni 2014 hat es nach einer Umfrage des SPIEGEL, die dieser bei den 16 Bundesländern durchführte, 22.600 Selbstanzeigen mit Bezug zu ausländischen Kapitaleinkünften gegeben.

Im ersten Halbjahr 2013 waren es nur ca. 9.200 und damit um die Hälfe weniger. Besonders steuerreuig zeigten sich die Thüringer. In Thüringen vervierfachte sich die Zahl der Steuerselbstanzeigen gegenüber dem Vorjahr. Das Bundesland mit den meisten Selbstanzeigen ist nach der SPIEGEL-Umfrage übrigens Baden-Württemberg. Dort zeigten sich 5.000 Steuersünder an.

Die Finanzbehörden haben für den aktuellen Boom der Steueranzeigen auch eine Erklärung. Die Steueraffären um Uli Hoeneß und Alice Schwarzer würden jetzt zu mehr Steuerehrlichkeit führen. Uli Hoeneß war im März 2014 wegen Steuerhinterziehung von 28,5 Mio. zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden.

Ein weiterer Grund für die hohe Zahl der Selbstanzeigen liegt wohl auch in der für 2015 geplanten Verschärfung der Regelungen zur Selbstanzeige.

Weitere Infos:

Werbung

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#196

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d196
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!