wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Bitte benutzen Sie zum Drucken dieser Seite die Druckfunktion Ihres Browsers!
Suche

Versicherungsrecht | 07.05.2019

Berufs­unfähigkeits­versicherung

Leistungs­anerkenntnis zur Berufs­unfähigkeits­versicherung der Provinzial Versicherung schon nach 16 Tagen

Unabhängige und kompetente Hilfe bei der Beantragung der Berufs­unfähigkeits­rente - eine lohnende Option

Fachbeitrag von Rechtsanwalt Frank Vormbaum

Bei Eintritt der Berufs­unfähigkeit bricht regelmäßig die wirtschaftliche Existenz­grundlage des Versicherten weg. Genau dieses soll die Berufs­unfähigkeits­versicherung auffangen.

Dann ist es jedoch wichtig, dass der Versicherer nicht nur überhaupt zahlt, sondern dass er auch möglichst schnell zahlt. Eine Zahlung erst nach Monaten oder einem Jahr hilft dem Versicherten zunächst nicht. Bei der Prüfung der Berufs­unfähigkeit müssen jedoch zwei Seiten zusammen­arbeiten, nämlich der Versicherer und der Versicherungs­nehmer.

Probleme bei der Stellung des Leistungsantrags und der Beantwortung der Fragen

Auf Seiten des Versicherungs­nehmers besteht allerdings die Problematik, dass dieser mit der Stellung des umfang­reichen Leistungs­antrags und der Beantwortung der oft nachfolgenden Fragen des Versicherers überfordert ist und sich auch hierdurch die Leistungs­prüfung erheblich in die Länge zieht.

Der Versicherungs­nehmer stellt so einen Antrag nämlich in der Regel zum ersten Mal in seinem Leben und häufig ist auch stark durch seine Erkrankung eingeschränkt. Zudem ist es besonders wichtig, die Fragen zur zuletzt ausgeübten Berufs­tätigkeit mittels eines Wochenplans zu beantworten, wonach der Versicherer jedoch regelmäßig nicht fragt.

Oftmals kommt es auch auf Spezial­fragen, wie die nach einer bestehenden Kern­tätigkeit an, wonach der Versicherer ebenfalls in seinem Formular nicht fragt. Hier ist es hilfreich, einen erfahrenen Experten zur Seite zu haben, der die Abläufe, die Versicherer und alle möglichen Fallstricke kennt.

Berufsunfähigkeit mit perfekten Unterlagen beantragen

Genau in dieser Situation hat sich beispiels­weise im Februar 2019 ein Mandant nach Erhalt des Leistungs­antrags­formulars an uns gewandt. Wir sind das Formular mit dem Mandanten im Einzelnen durch­gegangen und haben uns dann für den Mandanten bei dem Versicherer gemeldet.

Wir haben dem Versicherer auch über die in dem Leistungs­antrags­formular bereits gestellten Fragen Angaben gemacht und sämtliche Unterlagen am 27. Februar 2019 an den Versicherer versendet.

Bereits am 15. März 2019, also nach lediglich 16 Tagen, erfolgte ein voll­umfängliches und unbefristetes Leistungs­anerkenntnis der Provinzial-Versicherung. Hier zeigt sich, wie wichtig es ist, das Leistungs­antrags­formular möglichst gut und umfassend zu bearbeiten.

Berufsunfähigkeitsrente beantragen: Am besten nur mit einem Anwalt

Es zeigt sich allerdings auch, wie hilfreich es sein kann, wenn die Angelegenheit von Anfang an anwaltlich bearbeitet wird.

Der Versicherer registriert natürlich sofort, dass eine Anwalts­kanzlei bereitsteht, um bei Verzögerungen der Leistungs­prüfung einzugreifen und gegebenenfalls kurzfristig eine Klage gegen den Versicherer einzureichen.

Für weitere Nachfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit gern persönlich zur Verfügung.

Sämtliche Kontakt­daten erhalten Sie auch unter: www.rechtsanwaelte-werne.de

Ein Fachbeitrag von [Anbieter­kenn­zeichnung]

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0
       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#6447

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d6447
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!