wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche

Arbeitsrecht | 20.05.2016

Mobbing

Mobbing im Arbeitsrecht: Was ist Bossing, was ist Straining und wo liegt der Unterschied zum Mobbing?

Anwalt für Arbeits­recht beantwortet Fragen zum Thema Mobbing am Arbeitsplatz (Teil 2)

Fachbeitrag von Rechtsanwalt Alexander Bredereck

Mobbing, Straining und Bossing beschreiben mehr oder weniger dasselbe.

Bossing ist Mobbing durch den Chef

Die Rechtsprechung macht keinen grundsätzlichen Unterschied zwischen den Mobbinghandlungen und Bossinghandlungen. Beim Bossing werden aber typischerweise diejenigen Handlungen öfter vorkommen, die üblich sind für ein Mitarbeiter-Vorgesetzten-Verhältnis.

Werbung

Straining ist eine bewusst herbeigeführte Belastungssituation

Unter Straining versteht man eine bewusst herbeigeführte Belastungssituation, unter der der Arbeitnehmer psychisch erkrankt und regelrecht zusammenbricht (etwa durch einen burn-out). Strain kommt vom Englischen und heißt belasten oder zerren.

Begriffsdefinition von Mobbing, Straining und Bossing

Mobbing, Straining und Bossing beschreiben mehr oder weniger dasselbe, wobei der Schwerpunkt beim Mobbing eher bei der Beleidung, Demütigung und Diskriminierung durch Kollegen liegt, beim Bossing der Chef der Übeltäter ist und beim Straining eher die Arbeitsbelastung oder auch der Arbeitsentzug und die psychische Isolierung des betroffenen Arbeitnehmers im Vordergrund steht.

Ein Fachbeitrag von [Anbieter­kenn­zeichnung]

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 3.5 (max. 5)  -  2 Abstimmungsergebnisse Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0
       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#2506

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d2506
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!