wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Staatsrecht | 01.07.2014

Erstmals eine Frau: Bettina Limperg ist neue Präsidentin des Bundesgerichtshofs

Bettina Limperg hat heute ihr neues Amt als Präsidentin des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe angetreten. Mit ihr wird der Bundesgerichtshof erstmals von einer Frau geleitet.

Werbung

Der Bundespräsident hat die bisherige Amtschefin des Justizministeriums Baden-Württemberg und Vertreterin des Justizministers, Bettina Limperg, mit Wirkung vom 1. Juli 2014 zur Präsidentin des Bundesgerichtshofs (BGH) ernannt. Frau Limperg hat heute in Begleitung der Staatssekretärin im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Dr. Stefanie Hubig, ihr Amt in Karlsruhe angetreten. Der Vizepräsident des Bundesgerichtshofs, Wolfgang Schlick, hieß die neue Präsidentin in einer Zusammenkunft aller Angehörigen des Gerichts herzlich willkommen.

Lebenslauf von Bettina Limperg

Bettina Limperg wurde 1960 in Wuppertal geboren. Nach Abschluss ihrer juristischen Ausbildung, in deren Rahmen sie Mitarbeiterin am Institut für öffentliches Recht der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg war, trat sie 1989 in den höheren Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. Nach Tätigkeiten bei der Staatsanwaltschaft, dem Amtsgericht sowie dem Landgericht Stuttgart wurde sie im Jahre 1992 zur Richterin am Landgericht Stuttgart ernannt. Von 1994 bis 1995 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an das Bundesverfassungsgericht abgeordnet und im Dezernat des Richters des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Dr. Ernst-Wolfgang Böckenförde insbesondere mit den Bereichen des Asyl- sowie des Staatskirchenrechts befasst. Nach ihrer Rückkehr an das Landgericht Stuttgart nahm sie dort neben ihren richterlichen Aufgaben ab 1998 die Funktion der Präsidialrichterin wahr. Im Jahre 2001 wurde Frau Limperg zur Richterin am Oberlandesgericht Stuttgart befördert. Bei dem Oberlandesgericht war sie zusätzlich zu ihrer Mitgliedschaft in einem Strafsenat ebenfalls mit der Aufgabe der Präsidialrichterin betraut. Im Februar 2004 wurde Frau Limperg zur Direktorin des Amtsgerichts Waiblingen, im Juni 2009 zur Vizepräsidentin des Landgerichts Stuttgart ernannt. Seit dem 15. Juni 2011 war sie als Ministerialdirektorin die Amtschefin des Justizministeriums Baden-Württemberg.

Zum ersten Mal eine Frau an der Spitze des BGH

Bettina Limperg ist verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder. Sie folgt im Präsidentenamt Prof. Dr. Klaus Tolksdorf nach, der Ende Januar 2014 nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand getreten ist. Mit ihr wird der Bundesgerichtshof nunmehr erstmals von einer Frau geleitet.

Lange Suche nach neuem Präsidenten

Die Stelle des Präsidenten des Bundesgerichtshofs war längere Zeit vakant. Die Suche gestaltete sich nicht einfach: Neuer BGH-Präsident dringend gesucht

Werbung

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: keine Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0/0/5/0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#184