wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollständig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

25.09.2018

Teilnehmerrekord

Fast 900 Teilnehmer beim Deut­schen EDV-Gerichtstag 2018 in Saarbrücken

Die Themen „Künstliche Intelligenz“ und „IT-Sicherheit“ waren Schwerpunkte der Fachtagung

Die Veranstalter des 27. Deut­schen EDV-Gerichtstages in Saarbrücken ziehen ein positives Fazit der Fachtagung, die an der Universität des Saarlandes vom 19. bis 21. September unter dem Motto „Rechtspraxis Digital: Probleme bewältigen – Zukunft gestalten“ stattfand.

Werbung

„Mit den Schwer­punkt­the­men Künst­li­che Intel­li­genz und IT-Sicherheit haben wir auch in die­sem Jahr Fra­ge­stel­lun­gen behan­delt, die suk­zes­sive in allen Lebens­be­rei­chen zu weit­rei­chen­den Ände­run­gen füh­ren wer­den. Gleich­zei­tig konn­ten wir beleuch­ten, wel­che Rolle die­sen The­men in der Rechts­pflege künf­tig zukom­men wird.“ so Prof. Dr. Ste­phan Ory, der auf der gest­ri­gen Mit­glie­der­ver­samm­lung als Vor­sit­zen­der des Deut­schen EDV-Gerichtstag e.V. wie­der­ge­wählt wurde. Neben Ory und ande­ren wie­der­ge­wähl­ten Mit­glie­dern gehö­ren dem Vor­stand des gemein­nüt­zi­gen Ver­eins seit ges­tern auch der Lei­ter der Zentral- und Ansprech­stelle Cyber­crime Nordrhein-Westfalen (ZAC NRW), Ober­staats­an­walt Mar­kus Hart­mann, des IT-Leiter des Han­sea­ti­schen Ober­lan­des­ge­richts und der Ham­bur­ger Amts­ge­richte, Flo­rian Strunk sowie der Geschäfts­füh­rer der juris GmbH, Samuel van Oostrom an.

Diverse Referate zum Themenschwerpunkt Künst­li­che Intel­li­genz

Zum Thema Künst­li­che Intel­li­genz hielt der Lei­ter des Deut­schen For­schungs­zen­trums für Künst­li­che Intel­li­genz, Pro­fes­sor Wolf­gang Wahls­ter die Eröff­nungs­rede über „Künst­li­che Intel­li­genz als juris­ti­sche Assis­tenz“. Patric Fedl­meier, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Pro­vin­zial Rhein­land Ver­si­che­rung und Lei­ter der Fach­gruppe IT im Gesamt­ver­band der Deut­schen Ver­si­che­rungs­wirt­schaft, refe­rierte in der Folge über „Künst­li­che Intel­li­genz in der Asse­ku­ranz – Vom Ver­trag bis zur Scha­den­re­gu­lie­rung“. Außer­dem hatte sich der saar­län­di­sche Minis­ter­prä­si­dent Tobias Hans in einem Gruß­wort an die Teil­neh­mer der Saar­brü­cker Fach­ta­gung gewandt.

Teilnehmerrekord auch durch Begleit­aus­stel­lun­gen

„Die Anmel­dun­gen, die schon seit meh­re­ren Jah­ren die 500 über­schrei­ten und im ver­gan­ge­nen Jahr erst­mals die Grenze von 700 knack­ten, lagen in die­sem Jahr bei knapp 900 und bescher­ten uns einen neuen Teil­neh­mer­re­kord. Durch die viel­fäl­ti­gen und inter­es­san­ten Begleit­aus­stel­lun­gen konn­ten sich die Teil­neh­mer ohne gro­ßen zeit­li­chen Auf­wand an einem Ort über die für sie wesent­li­chen EDV-Pro­dukte infor­mie­ren. Fer­ner hat die Ver­lei­hung des ‚Die­ter Meu­rer Prei­ses Rechts­in­for­ma­tik‘ an Dr. Sebas­tian Brett­hauer für seine Dis­ser­ta­ti­ons­schrift zu den Her­aus­for­de­run­gen intel­li­gen­ter Video­über­wa­chung unter natio­na­len und euro­päi­schen Aspek­ten betont, wie bedeu­tend die­ser Preis ist, der tra­di­tio­nell im Rah­men des EDV-Gerichtstages ver­lie­hen wird“, so Ory wei­ter.

Werbung

Fachtagung mit positiven Fazit

„Der Deut­sche EDV-Gerichtstag prä­sen­tierte sich 2018 rele­van­ter und inter­es­san­ter denn je. Wir zie­hen daher ein posi­ti­ves Fazit der dies­jäh­ri­gen Fach­ta­gung und freuen uns dar­auf, die bemer­kens­werte Ent­wick­lung des Deut­schen EDV-Gerichtstages auch im kom­men­den Jahr fort­zu­set­zen.“, so Ory abschlie­ßend.

Quelle: DAWR
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#5825

Rechtsanwalt Dr. Ronny Jänig

Nach­vertragliches Wettbewerbs­verbot

Aufhebung des Wettbewerbs­verbots bedroht Markt­führer

RechtsanwaltDr. Ronny Jänig

[19.10.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternNachdem die Geschäfts­führer zur Konkurrenz überliefen, droht ein deutscher Mittel­ständler seinen Rang als Markt­führer zu verlieren - und das trotz Wettbewerbs­verbot.

Rechtsanwalt Dr. Peter Meides

SOKA-Bau-Beiträge

SOKA-Bau bittet zur Kasse: Landschafts­bau kommt mit blauem Auge davon

RechtsanwaltDr. Peter Meides

[18.10.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternEin Unternehmen, das gegenüber der Sozialkasse der Bau­wirtschaft (SOKA-Bau) fehlerhafte oder missverständliche Angaben macht, muss sich auf Beitrags­forderungen einstellen.

Rechtsanwalt Gerd Klier

Kündigung

Kündigung wegen häufiger Kurz­erkrankungen auch bei unkünd­baren Mitarbeitern möglich

RechtsanwaltGerd Klier

[17.10.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternHäufige Kurz­erkrankungen, für welche Entgelt­fort­zahlungen für mehr als ein Drittel der jährlichen Arbeitstage entstehen, können eine außer­ordentliche Kündigung mit Auslauf­frist recht­fertigen, auch bei einem ordentlich unkünd­baren Arbeits­verhältnis.

Rechtsanwalt Peter Hahn

VW Abgas­skandal

Muster­feststellungs­klage für Diesel­fahrer: Allheil­mittel oder doch nur eine Mogel­packung?

RechtsanwaltPeter Hahn

[16.10.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern„Die Muster­feststellungs­klage nach dem Muster­feststellungs­verfahrens­gesetz der Bundes­regierung wird aktuell als Allheil­mittel für Diesel­fahrer gepriesen“, sagt der Fachanwalt Peter Hahn von Hahn Rechts­anwälte. „Wir sehen ein solches Instrument kritisch und für die betroffenen Diesel­fahrer als “Mogel­packung„ an.

Rechtsanwalt Robert Binder

Branchen­buch­abzocke

www.infobel24.de: Infobel24 auf Kundenfang

RechtsanwaltRobert Binder

[15.10.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternUnter dem Firmennamen Infobel24 werden an Gewerbe­treibende und Frei­berufler Rechnungen verschickt. Hintergrund dessen ist ein angeblich abgeschlossener „Google Auffind­barkeit Vertrag“. Die Rechnung verweist zudem auf die Internet­seite www.infobel24.de.

Rechtsanwalt Guido Lenné

Trennung mit Kindern

Umgangs­recht nach Trennung: Das sollten Eltern wissen

RechtsanwaltGuido Lenné

[12.10.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternDas Umgangs­recht ist in einer dem Wohl des Kindes entsprechenden Weise auszuüben. Es besteht nicht nur für Eltern, sondern auch für andere Bezugs- und vertraute Personen des Kindes wie beispiels­weise Großeltern, Geschwister, Pflege­eltern.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Marco Rogert

VW Abgas­skandal

Gute Nachrichten für VW-Diesel-Besitzer: VW wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung verurteilt

RechtsanwaltProf. Dr. Marco Rogert

[11.10.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternMit dem Oberlandes­gericht Köln bestätigt nunmehr erstmals ein nordrhein-westfälisches Oberlandes­gericht die Rechts­auffassung der Rechts­anwälte Rogert & Ulbrich, dass die Volkswagen AG den Kläger nach dem von den Anwälten vorgetragenen Tatsachen­stoff vorsätzlich und sittenwidrig geschädigt habe.

Zahn­ärztlicher Behandlungs­fehler

Nutzlose Leistung: Kein Anspruch auf Honorar bei fehlerhafter zahn­ärztlich-implantologischer Leistung

ChristianErbacher

[10.10.2018]BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternKein Honorar­anspruch bei fehlerhafter zahn­ärztlich-implantologischer Leistung, wenn die Nach­behandlung nur noch zu „Not­lösungen“ führen kann. Dies geht aus einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs hervor.

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d5825
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!