wichtiger technischer Hinweis:
Sie sehen diese Hinweismeldung, weil Sie entweder die Darstellung von Cascading Style Sheets (CSS) in Ihrem Browser unterbunden haben, Ihr Browser nicht vollstndig mit dem Standard HTML 5 kompatibel ist oder ihr Browsercache die Stylesheet-Angaben 'verschluckt' hat. Lesen Sie mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zum Design dieser Homepage unter folgender Adresse:   ->  weitere Hinweise und Informationen
Suche
Anwalt gesucht?
Anwalt gefunden!
Sie haben ein rechtliches Problem? Eine individuelle Rechtsfrage? Streit mit dem Nachbarn, Chef oder Ämtern?Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich den fachkundigen Rat eines Rechtsanwalts.Hier im Deutschen Anwaltsregister finden Sie immer den passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe.Nutzen Síe Ihr Recht!

Arbeitsrecht | 07.04.2020

Kündigung

Kündigungen in Zeiten von Corona.... Nicht hinnehmen!

Fehler bei der Berechnung der First oder andere formale Fehler führen oft zur Unwirksamkeit der Kündigung

Fachbeitrag von Rechtsanwalt Mark Eplinius

Eine Menge Arbeitgeber sprechen derzeit Kündigungen aus, ohne diese tatsächlich und rechtlich begründen zu können.

Werbung

In den meisten Fällen wäre zum Beispiel die Kurzarbeit das deutlich mildere Mittel. Darüber hinaus werden falsche Kündigungs­fristen zu Grunde gelegt oder sogar fehlerhaft fristlos gekündigt.

Kündigungen wegen Corona

Zwar kann man den Arbeit­gebern wegen der Corona-Krise meist keinen bösen Willen unterstellen. Dennoch sollte jede Kündigung an den gleichen rechtlichen Maßstäben gemessen werden wie andere Kündigungen. So führen Fehler bei der Berechnung der Frist, bei der Sozial­auswahl oder andere formale Fehler oft zur Unwirksamkeit der Kündigung.

Kein Aufhebungs– oder Änderungsvertrag ohne anwaltliche Hilfe

Dasselbe gilt auch für Aufhebungs– oder Änderungs­verträge. Diese sollte niemand ohne anwaltliche Prüfung unterschreiben. Ein Aufhebungs­vertrag führt in der Regel zum Verlust von mindestens drei Monaten Arbeitslosengeld.

Es geht um Ihren Job!

Kontaktieren Sie uns gerne unverbindlich für eine Einschätzung der Erfolgs­aussichten im Falle einer Kündigung!

Ein Fachbeitrag von [Anbieter­kenn­zeichnung]

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertung: 5 (max. 5)  -  1 Abstimmungsergebnis Bitte bewerten Sie diesen Artikel.0





       Sie sind Anwalt?! Werden Sie ein Teil vom Deutschen Anwaltsregister (DAWR) und stellen Sie sich und Ihre Kanzlei ausführlich vor!Profitieren Sie von der großen Reichweite des DAWR und seiner Partnerportale.Klicken Sie hier und nutzen Sie jetzt Ihre Gelegenheit
auf mehr Mandate aus dem Internet!

#7348

URL dieses Artikels: https://www.dawr/d7348
 für RechtsanwälteEin Kanzleiprofil beim DAWR kann auch Ihnen helfen!